Advertisement

Der Patient mit zusätzlichen Verletzungen anderer Körperregionen

  • Werner Glinz
Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Die einwirkende Gewalt beim Unfall beachtet keine anatomischen Grenzen. Während bei Schuß- und Stichverletzungen im Thoraxbereich die Läsionen in der Mehrzahl der Fälle auf die Brustorgane beschränkt sind, sind beim stumpfen Trauma Mehrfachverletzungen die Regel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturauswahl

  1. 1.
    Allgöwer, M.: Beurteilung des Allgemeinzustandes und Schocktherapie beim Mehrfachverletzten. Langenbecks Arch. Chir. 322, 230–241 (1968)PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Blair, E., Topuzlu, C., Davis, J. H.: Delayed or missed diagnosis in blunt chest trauma. J. Trauma 11, 129–145 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Buff, H. U.: Ergebnisse der Behandlung von Mehrfachverletzungen der Gliedmaßen. Langenbecks Arch. 322, 1034–1040 (1968)CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Den Otter, G., Krul, E. J.: Blunt thoracic trauma in multiple injuries. In: Buff, H. U., Glinz, W. (Hrsg.): Respiratorische Insuffizienz bei Mehrfachverletzten, S. 11–15. Erlangen: Perimed 1976Google Scholar
  5. 5.
    Heberer, G.: Beurteilung und Behandlung von Verletzungen des Brustkorbs und der Brustorgane im Rahmen von Mehrfachverletzungen. Langenbecks Arch. Chir. 322, 268–284 (1968)PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Key, G. F., Nance, F. C.: A time-management study of 25 patients with penetrating wounds of the chest and abdomen. J. Trauma 16, 524–530 (1976)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Kremer, K.: Dringlichkeitsfragen bei der Erstversorgung kombinierter und Mehrfachverletzungen — Thoraxverletzungen —. Langenbecks Arch. Chir. 329, 62–66 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Larena, A., Jussen, A., Reichmann, W.: Zeitpunkt der Osteosynthese bei Kombinationsverletzten. Chirurg 43, 116–118 (1972)PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Le Brigand, H., Dor, J.: Le traitement immédiat des traumatismes graves et fermés du thorax. 75e congrès chirurgie 1973, p. 138. Paris: Masson 1972Google Scholar
  10. 10.
    Lichtenauer, F., Schröder, H.: Thorakale Notzustände. Langenbecks Arch. Chir. 308, 499–513 (1964)PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    Messmer, K., Lewis, D. H., Sunder-Plassman, L., Klöverkorn, W. P., Mendler, N., Hol-per, K.: Acute normovolemic hemodilution. Europ. Surg. Res. 4, 55–70 (1972)CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Oestern, H. J., Blömer, J., Muhr, G.: Thoraxverletzungen bei Polytrauma. Diagnostik, Therapie, Komplikationen und Prognose. In: Buff, H. U., Glinz, W. (Hrsg.): Respiratorische Insuffizienz bei Mehrfachverletzten, S. 17–22. Erlangen: Perimed 1976Google Scholar
  13. 13.
    Rüedi, Th., Wolff, G.: Vermeidung posttraumatischer Komplikationen durch frühe definitive Versorgung von Polytraumatisierten mit Frakturen des Bewegungsapparates. Heiv. chir. Acta 42, 507–512 (1975)Google Scholar
  14. 14.
    Schmit-Neuerburg, K. P.: Die Mehrfachverletzung — Besonderheiten der Indikationsstellung zur Knochenbruchbehandlung an den Extremitäten. Langenbecks Arch. Chir. 337, 435–442 (1974)CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Schriefers, K. H.: Dringlichkeitsfragen bei der Erstversorgung kombinierter und Mehrfachverletzungen. Langenbecks Arch. Chir. 329, 53–62 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Vogel, W., Mittermayer, Ch., Buchardi, H., Birzle, H., Wiemers, K.: Spezielle respiratorische Probleme bei Polytraumatisierten. Langenbecks Arch. Chir. 329, 491–503 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Wiemers, K., Vogel, W., Mittermayer, Ch., Birzle, H., Böttcher, D.: Lungenkomplikationen. Langenbecks Arch. Chir. 332, 537–543 (1972)PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • Werner Glinz
    • 1
  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations