Advertisement

Der 2. Hauptsatz der Thermodynamik

  • Hans Dieter Baehr
Chapter
  • 817 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Der 2. Hauptsatz macht Aussagen über die Ausführbarkeit von Prozessen. Wir haben ihn in Abschnitt 1.3.3 allgemein als Prinzip der Irreversibilität formuliert. Danach ist nicht jeder Prozeß ausführbar, und nicht alle Energieumwandlungen, die der 1. Hauptsatz zuläßt, sind möglich. Neben diesen Einschränkungen in der Ausführbarkeit von Prozessen ergeben sich aus dem 2. Hauptsatz Beziehungen zwischen den Zustandsgrößen von reinen Stoffen und Gemischen, nämlich eine enge Verknüpfung von thermischer und kalorischer Zustandsgleichung. Dies hängt mit der aus dem 2. Hauptsatz folgenden Existenz der thermodynamischen Temperatur zusammen, einer universellen, an kein Thermometer gebundenen Temperatur.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu Kapitel 3

  1. 3.1
    Planck, M.: Vorlesungen über Thermodynamik. 1. Aufl. Leipzig 1897, S. 80Google Scholar
  2. 3.2
    Thomson, W.: On the dynamical theory of heat, with numerical results deduced from Mr. Joule’s equivalent of a thermal unit, and M. Regnault’s observations on steam. Part I–III. Trans. Roy. Soc. Edinburgh 20 (1850/53) 261–268, 289–298, sowie Philos. Mag. 4 (1852) 8–21, 105–117, 168–176Google Scholar
  3. 3.3
    Clausius, R.: Über verschiedene für die Anwendungen bequeme Formen der Hauptgleichungen der mechanischen Wärmetheorie. Pogg. Ann. Phys. Chem. 125 (1865) 353–400ADSGoogle Scholar
  4. 3.4
    Baehr, H. D.: Thermodynamik. 5. Aufl. S. 91–103, Berlin: Springer 1981Google Scholar
  5. 3.5
    Gibbs, J.W.: Graphical methods in the thermodynamics of fluids. Trans. Connecticut Acad 2 (1873) 309–342. Sowie: The scientific papers of J.W. Gibbs, Vol. I, Thermodynamics, S. 3. New York. Dover Publ. 1961Google Scholar
  6. 3.6
    Baehr, H.D.; Stephan, K.: Wärme-und Stoffübertragung, 3. Aufl. Berlin: Springer 1998Google Scholar
  7. 3.7
    Rankine, W. J.: On the economy of heat in expansive machines. Trans. Roy. Soc. Edinburgh 20 (1850/53) 205–210Google Scholar
  8. 3.8
    Planck, M.: Über die kanonische Zustandsgleichung einatomiger Gase. Sitzungsber. Preussische Akad. Wissensch. Berlin 1908, S. 633–647Google Scholar
  9. 3.9
    In der vierten Fußnote von [3.5]:,,… or more generally any finite equation between u, s and u for a definite quantity of any fluid, may be considered as the fundamental thermodynamic equation of that fluid.“ - Sowie allgemeiner in J.W. Gibbs: On the equilibrium of heterogeneous substances. Trans. Connecticut Acad. 3 (1876) 108–248 sowie: The scientific papers of J.W. Gibbs, Vol. I, Thermodynamics, S. 85–92. New York: Dower Publ. 1961Google Scholar
  10. 3.10
    Hutter, K.: Thermo-und Fluiddynamik. Berlin: Springer 1995CrossRefGoogle Scholar
  11. 3.11
    De Groot, S. R.: Thermodynamik irreversibler Prozesse. B.I. Hochschultaschenbücher 18/18a. Mannheim: Bibliogr. Inst. 1960Google Scholar
  12. 3.12
    De Groot, S.R.; Mazur, P.: Non-equilibrium thermodynamics. Amsterdam. North-Holland 1962Google Scholar
  13. 3.13
    Haase, R.: Thermodynamik der irreversiblen Prozesse. Darmstadt: Steinkopff 1963, sowie: Thermodynamics of irreversible processes. New York: Dover Publ. 1969Google Scholar
  14. 3.14
    Thomas, W.: Die thermodynamische Temperatur und ihre Messung. In E Kohlrausch: Praktische Physik, 23. Aufl. Bd. 1, S. 323–328. Stuttgart: B.G. Teubner 1985Google Scholar
  15. 3.15
    Henning, E: Temperaturmessung. 3. Aufl. Hrsg. H. Moser, S. 123–266. Berlin: Springer 1977Google Scholar
  16. 3.16
    Jung, H. J.: Strahlungsthermometrie. In E Kohlrausch: Praktische Physik, 23. Aufl. Bd. 1, S. 578–593. Stuttgart: B.G. Teubner 1985Google Scholar
  17. 3.17
    Baehr, H.D.: Thermodynamische Fundamentalgleichungen und charakteristische Funktionen. Forschung Ingenieurwes. 64 (1998) 35–43CrossRefGoogle Scholar
  18. 3.18
    Callen, H. B.: Thermodynamics. 2nd ed. S. 137–145. New York: Wiley & Sons 1985Google Scholar
  19. 3.19
    Helmholtz, H.: Die Thermodynamik chemischer Vorgänge. Sitzungsber. Preussische Akad. Wissensch. Berlin 1882, S. 22–39Google Scholar
  20. 3.20
    Massieu, E: Sur les fonctions caractéristiques des divers fluides. C. R. Acad. Sci. Paris 69 (1869) 858–862, 1057–1061Google Scholar
  21. 3.21
    Maxwell, J. C.: Theory of heat. 1st ed. London: Longmans, Green and Co.1871; 10th ed. with corrections and additions by Lord Rayleigh, London: 1891Google Scholar
  22. 3.22
    Falk, G.: Theoretische Physik, Bd. II: Allgemeine Dynamik. Thermodynamik. Berlin: Springer 1968Google Scholar
  23. 3.23
    Guildner, L.A.: Johnson, D.P.; Jones, F. E.: Vapor pressure of water at its triple point. J. Res. Natl. Bur. Standards 80 A (1975) 505–521Google Scholar
  24. 3.24
    Wagner, W.; Saul, A.; Pruß, A.: International equations for the pressure along the melting and along the sublimation curve of ordinary water substance. J. Phys. Chem. Ref. Data 23 (1994) 515–527ADSCrossRefGoogle Scholar
  25. 3.25
    Fratzscher, W.; Brodjanskij, V.M.; Michalek, K.: Exergie. Theorie und Anwendung. Leipzig: Deutscher Verlag f. Grundstoffindustrie 1986Google Scholar
  26. 3.26
    Szargut, J.; Morris, D. R.; Steward, E R.: Exergy analysis of thermal, chemical and metallurgical processes. New York: Hemisphere Publ. Corp. 1988Google Scholar
  27. 3.27
    Kotas, T. J.: The exergy method of thermal plant analysis. Malabar, Fl.: Krieger Publ. Comp. 1995Google Scholar
  28. 3.28
    Rant, Z.: Exergie, ein neues Wort für technische Arbeitsfähigkeit. Forsch. Ingenieurwes. 22 (1956) 36–37Google Scholar
  29. 3.29
    Rant, Z.: Die Thermodynamik von Heizprozessen (slowenisch). Strojniski vestnik 8 (1962)1–2. Sowie: Die Heiztechnik und der zweite Hauptsatz der Thermodynamik. Gas Wärme 12 (1963) 297–304Google Scholar
  30. 3.30
    Ahrendts, J.: Die Exergie chemisch reaktionsfähiger Systeme. VDI-Forschungsheft 579. Düsseldorf: VDI-Verlag 1977. Sowie: Reference states. Energy 5 (1980) 667–677Google Scholar
  31. 3.31
    Diederichsen, Ch.: Referenzumgebungen zur Berechnung der chemischen Exergie. Fortschritt-Ber. VDI. Reihe 19, Nr. 50. Düsseldorf: VDI-Verlag 1991Google Scholar
  32. 3.32
    Rant, Z.: Bewertung und praktische Verrechnung von Energien. Allg. Wärmetechnik 8 (1957) 25–32Google Scholar
  33. 3.33
    Szargut, J.: Grenzen für die Anwendungsmöglichkeiten des Exergiebegriffs. Brennst.Wärme-Kraft 19 (1967) 309–313Google Scholar
  34. 3.34
    Kiefer, P.J.; Stuart, M. C.: Principles of engineering thermodynamics. New York: J. Wiley & Sons 1930Google Scholar
  35. 3.35
    Grassmann, P.: Die Exergie und das Flußbild der technisch nutzbaren Leistung. Allg. Wärmetechnik 9 (1959) 79–86Google Scholar
  36. 3.36
    Rant, Z.: Thermodynamische Bewertung der Verluste bei technischen Energieumwandlungen. Brennst.-Wärme-Kraft 16 (1964) 453–457Google Scholar
  37. 3.37
    Baehr, H. D.: Zur Definition exergetischer Wirkungsgrade. Brennst.-Wärme-Kraft 20 (1968) 197–200Google Scholar
  38. 3.38
    Baehr, H.D.: Probleme mit der Exergie? Zur Definition von Wirkungsgraden unter Berücksichtigung des 2. Hauptsatzes der Thermodynamik. Brennst.-Wärme-Kraft 40 (1988) 450–457Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Hans Dieter Baehr
    • 1
  1. 1.Universität HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations