Advertisement

Thermodynamik pp 293-326 | Cite as

Thermodynamik der Kälteerzeugung

  • Hans Dieter Baehr

Zusammenfassung

Heizen und Kühlen sind Prozesse, bei denen einem System Energie als Wärme zugeführt oder entzogen wird, um seine Temperatur zu erhöhen, zu erniedrigen oder auf einem konstanten Wert zu halten. Es sind dies die Prozesse, welche der Heiztechnik, der Kältetechnik und der Klimatechnik zugrundeliegen. Zur Untersuchung dieser Prozesse wenden wir insbesondere den 2„ Hauptsatz an, um die thermo-dynamischen Grundlagen der Heiz-, Klima- und Kältetechnik zu verstehen. Die Aussagen des 2. Hauptsatzes lassen sich dabei besonders klar formulieren, wenn wir die in Abschn.3.33 eingeführten Größen Exergie und Anergie verwenden1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. hierzu Rant, Z. : Die Heiztechnik und der zweite Hauptsatz der Thermodynamik. Gaswärme 12 (1963) 297–304.Google Scholar
  2. 1a.
    Baehr, H. D.: Exergie und Anergie und ihre Anwendung in der Kältetechnik. Kältetechnik 17 (1965) 14–22.Google Scholar
  3. 1.
    Wie diese Überlegungen zeigen, hat der Laie nicht ganz Unrecht, für den Kälteerzeugung stets mit der Vorstellung verbunden ist, dem zu kühlenden System werde etwas zugeführt — nämlich „Kälte”! —, während nach dem 1. Hauptsatz das Gegenteil geschieht.Google Scholar
  4. 1.
    Vgl. hierzu auch Cube, von H. L. : Die Wärmepumpe. In Handb. d. Kältetechnik Bd. 6 A S.467–553. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1969.Google Scholar
  5. 1.
    Vgl. Fußnote 1 auf S.293.Google Scholar
  6. 1.
    Abb. 7.9 und auch das Exergie-Anergie-Flußbild Abb. 7.11 sind nur schematische Gesamtbilanzen; sie geben nicht den innerhalb der Kältemaschine komplizierten Exergie-und Anergiefluß wieder. Vgl. hierzu Abb. 7.17 auf S.312Google Scholar
  7. 1.
    Auf nähere Einzelheiten gehen wir hier nicht ein. Vgl. hierzu : Plank, R. : Die Verfahren der Kälteerzeugung. S.52–81 in Bd. 3 des Handb. d. Kältetechnik. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1959.Google Scholar
  8. 2.
    Die Dampfstrahl-Kältemaschine wird von L. Váhl in Bd. 5 des Handb. d. Kältetechnik, S.393–432, (Berlin-Heidelberg-New York: Springer-Verlag 1966) behandelt. Eine ausführliche Darstellung aller mit Absorptionskältemaschinen zusammenhängenden Fragen gibt W. Niebergall : Sorptions-Kältemaschinen. Handb. d. Kältetechnik Bd.7, Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1960.Google Scholar
  9. 1.
    Die Eigenschaften der Kältemittel behandeln J. Kuprianoff, R. Plank und H. Steinle in Bd. 4 des Handbuchs der Kältetechnik. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1956.Google Scholar
  10. 1.
    Nach Baehr, H. D., Hicken, E.: Die thermodynamischen Eigenschaften von CF2C12 (R 12) im kältetechnisch wichtigen Zustandsbereich. Kältetechnik 17 (1965) 143–150.Google Scholar
  11. 1.
    Linge, K.: Der Einfluß des Ansaugezustandes auf die volumetrische und die spezifische Kälteleistung. Kältetechnik 8 (1956) S.75–79.Google Scholar
  12. 1.
    Vgl. z.B. Baumann, K., Blass, E.: Beitrag zu Ermittlung des optimalen Mitteldrucks bei zweistufigen Kaltdampf-Verdichter-Kältemaschinen. Kältetechnik 13 (1961) S. 210–261.Google Scholar
  13. 2.
    Vgl. Fußnote 1 auf S. 310.Google Scholar
  14. 1.
    Carl Ritter von Linde (1842–1934) war einer der bedeutendsten Kältetechniker. Er lehrte von 1868 bis 1910 an der Techn. Hochschule München. Durch theoretische und praktische Untersuchungen förderte er den Bau von Kältemaschinen. Weltberühmt wurde er durch sein Verfahren zur Luftverflüssigung, mit dem um 1895 erstmals größere Mengen flüssiger Luft gewonnen werden konnten.Google Scholar
  15. 1.
    Vgl. hierzu: Linge, K.: Kaltluftmaschinenprozesse für tiefe Temperaturen. Kältetechnik 13 (1961) 95–98,Google Scholar
  16. 1a.
    und Baehr, H. D.: On the thermodynamics of the cold air cycle with throttling. Proc. of the XI. Int. Congr. Refrig. 1963, 319–328.Google Scholar
  17. 1.
    Hausen, H.: Erzeugung sehr tiefer Temperaturen. Gasverflüssigung und Zerlegung von Gasgemischen. Handb. d. Kältetechnik, Bd. 8. Herausgeg. v. R. Plank, Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1957.Google Scholar
  18. 2.
    Vgl. Fußnote 5 auf S.163.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • Hans Dieter Baehr
    • 1
  1. 1.Hochschule der Bundeswehr HamburgDeutschland

Personalised recommendations