Krankheiten des Fettstoffwechsels

  • H. Greten
  • G. Schettler

Zusammenfassung

Hyperlipoproteinämien (HL) = ätiologisch und pathogenetisch uneinheitliche Fettstoffwechselstörungen mit Erhöhung einer oder mehrerer der vier Hauptklassen von Plasma-lipoproteinen (Chylomikronen, Prä-β-(very-low-density lipoproteins = VLDL), β-(low-density lipoproteins = LDL) und β-(high-density lipoproteins = HDL) Lipoproteine). Frühere Bezeichungen wie Hypercholesterin-ämie oder Hypertriglyceridämie berücksichtigen nur die erhöhten Lipidkonzen-trationen im Plasma. Hyperlipidämie oder Hyperlipoproteinämie bedeutet Erhöhung von Lipiden oder Lipoproteinen über das „Normale“ hinaus. Solche Definitionen sind willkürlich, jedoch für therapeutische Zwecke notwendig. Tabelle 1 gibt eine Übersicht möglicher „Normwerte“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Carise, E.: Hurra, die Punktdiät ist da. 8. Aufl. Vaduz: Ed. Indigo Etabl. 1968.Google Scholar
  2. 2.
    Duncan, L. J. P., Munro, J. F.: The present status of anorexiant drugs. Practitioner 200, 167 (1968).PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Fredrickson, D. S., Levy, R. I., Lees, R. S.: Fat transport in lipoproteins — an integrated approach to mechanisms and disorders. New Engl. J. Med. 276, 32, 94, 148, 215, 273 (1967).Google Scholar
  4. 4.
    Freyberger, H., Strube, K.: Zur Psychosomatik und Psychotherapie der Fettsucht. Dtsch. med. Wschr. 87, 2199 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Greten, H.: Diagnose und Differenzierung von Hyperlipoproteinämien. Klin. Wschr. 47, 893 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Jahnke, K., Englhardt, A., Jung, G. F., Pilger, H.: Die Behandlung der Fettsucht mit Mischkost und Formuladiät. Dtsch. med. Wschr. 88 2130 (1963).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Levy, R. I., Fredrickson, D. S.: The current status of hypolipidemic drugs. Postgrad. Med. 47, 130 (1970).PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Liebermeister, H.: Gewichtsreduktion bei Adi-positas durch Diät, Medikamente und operative Verfahren. Klin. Wschr. 3, 125 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Pfeiffer, E.: Mergentheimer Storfwechselta-gung. Stuttgart: G. Thieme 1970.Google Scholar
  10. 10.
    Schettler, G.: Lipids and Lipidoses. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1967.CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Steinberg, D., Mize, C., Hemden, J., Fales, H., King, W., Vroom, F.: Phytanic acid in patients with Refsum’s syndrome and response to dietary treatment. Arch. Intern. Med. 125, 75 (1970).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Stewart, W. K., Fleming, L. W., Robertson, P. C. : Massive obesity treated by intermittend fasting. Amer. J. Med. 40, 967 (1966).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Wirths, W.: Veränderungen der Arbeitsbedingungen aus arbeits- und ernährungsphysiologischer Sicht. Ernährungsumschau 12, 29 (1965).Google Scholar
  14. 14.
    Zöllner, N., Gudenzi, M.: Behandlung der Hypercholesterinämie mit β-Pyridolcarbinol. I. Biochemie und klinische Ergebnisse. Med. Klin. 61, 2036 (1966).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • H. Greten
  • G. Schettler

There are no affiliations available

Personalised recommendations