Advertisement

Thema Krebs pp 32-35 | Cite as

Amalgam

  • Hilke Stamatiadis-Smidt
  • Harald zur Hausen

Zusammenfassung

Amalgame sind Mischungen aus den Metallen Silber, Zinn, Kupfer, Zink in unterschiedlichen Anteilen und Quecksilber. Dieses letzte Metall hat die Diskussion um die Gesundheitsgefährdung durch Amalgamfüllungen ausgelöst. Das Quecksilber wird während des Aushärtungsprozesses einer Zahnfüllung zwar weitgehend chemisch eingebunden. Dennoch geben Amalgamfüllungen während und kurz nach dem Legen Quecksilber ab, in sehr geringem Umfang durch den Abrieb beim Kauen auch noch in der folgenden Zeit. Beim Entfernen einer Amalgamplombe können erneut Belastungen auftreten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Hilke Stamatiadis-Smidt
    • 1
  • Harald zur Hausen
    • 1
  1. 1.Deutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations