Advertisement

Zusammenfassung

Jeder Mensch beurteilt ein Lebensmittel vor und beim Verzehr mit seinen Sinnen. Indem er dessen Eigenschaften erkennt, prüft, vergleicht und bewertet, entscheidet er über Akzeptanz oder Ablehnung. Neben Geruch und Geschmack spielen visuelle und auditive Reize eine wesentliche Rolle. So läuft einem Feinschmecker bereits beim Anblick eines köstlichen Mahls das Wasser im Munde zusammen, Farbe und Struktur eines Lebensmittels geben Aufschluß über Reifegrad und/oder Genießbarkeit und zu einem frischen, saftigen Apfel oder einem Kartoffelchip gehören das typische Geräusch beim Hinein-beißen und Kauen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Jellinek G (1981) Sensorische Lebensmittelprüfung — Lehrbuch für die Praxis. Siegfried, PattensenGoogle Scholar
  2. 2.
    Fricker A (1984) Lebensmittel — mit allen Sinnen prüfen! Springer, Berlin Ileidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    DIN-Norm 10950 (1981) Allgemeine Grundlagen der sensorischen Prüfung. BeuthVerlag, BerlinGoogle Scholar
  4. 4.
    Cardinale G (1983) In: DLG-Arbeitsunterlagen D/83, Dokumentation über Sensorik, S13Google Scholar
  5. 5.
    Paulus K (1976) Ernährungswirtschaft/Lebensmitteltechnik 10: 558Google Scholar
  6. 6.
    DIN-Norm 10954 (1986) Sensorische Prüfverfahren/Paarweise Unterschiedsprüfung. Beuth-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  7. 7.
    DIN-Norm 10951 (1986) Sensorische Prüfverfahren — Dreiecksprüfung. Beuth-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  8. 8.
    DIN-Norm 10964 (1985) Sensorische Prüfverfahren — Einfach beschreibende Prüfung. Beuth-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  9. 9.
    DIN-Norm 10963 (1982) Sensorische Prüfverfahren — Rangordnungsprüfung. BeuthVerlag, BerlinGoogle Scholar
  10. 10.
    DIN-Norm 10952: Sensorische Prüfverfahren — Teil 1 (1978) Bewertende Prüfung mit Skale, Prüfverfahren, Teil 2 (1983) Bewertende Prüfung mit Skale, Erstellung von Prüfskalen und Bewertungsschemata. Beuth-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  11. 11.
    DIN-Norm 10959 (1989) Sensorische Prüfverfahren — Bestimmung der Geschmacksempfindlichkeit. Beuth-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  12. 12.
    Matzik B, Kettern E (1983) In: DLG-Arbeitsunterlagen D/83, Dokumentation über Sensorik, S 91Google Scholar
  13. 13.
    DIN-Norm 10962 (1981) Raum für sensorische Prüfungen (Prüfraum), Anforderungen. Beuth-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  14. 14.
    DIN-Norm 10455 (1989) Sensorische Prüfung von Butter. Beuth-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  15. 15.
    Kiermeier F, Haevecker U (1972) Sensorische Beurteilung von Lebensmitteln. Bergmann, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Ruf F, Plattig K-H (1989) In: Stute R, Lebensmittelqualität: Wissenschaft und Technik. VCH Verlagsgesellschaft, Weinheim, S 191Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • C. Sondermann
    • 1
  1. 1.HeilbronnGermany

Personalised recommendations