Advertisement

Zusammenfassung

Die Toxikologie untersucht interdisziplinär mit biowissenschaftlichen, chemischen und medizinischen Arbeitsmethoden, schädigende (toxische) Wirkungen chemischer Stoffe auf Organismen und die Umwelt unter qualitativen und quantitativen Aspekten. Die Erkennung solcher Stoffe, die Ergründung und Beurteilung ihrer Wirkungen bilden die Grundlage für präventive Maßnahmen zur Vermeidung gesundheitsschädlicher Einflüsse. Die Ernährungstoxikologie (Synonym: Lebensmitteltoxikologie) wendet sich dabei vorwiegend den chemischen Stoffen der menschlichen Nahrung zu (Tabelle 1). Sie sichert, daß der Verbraucher über den Magen-Darm-Kanal, meist während der gesamten Lebensspanne, in allen Lebenssituationen (Jugend, Alter, Krankheit usw.) diese Stoffe ohne gesundheitliche Schäden aufnehmen kann, wenn festgelegte Grenzwerte unterschritten werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Pfannhauser W (1988) Essentielle Spurenelemente in der Nahrung. Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris TokyoCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Macholz R, Lewerenz H-J (eds) (1989) Lebensmitteltoxikologie. Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris TokyoGoogle Scholar
  3. 3.
    Cocon JM (1988) Food toxicology. Part A and B. Marcel Dekker, INC, New York BaselGoogle Scholar
  4. 4.
    Anderson D, Conning DM (1988) Experimental toxicology. The basic principles. Royal Society of Chemistry, LondonGoogle Scholar
  5. 5.
    Classen H-C, Elias PS, Hammes WP, Schmidt HF (eds) (1987) Toxikologisch-hygienische Beurteilung von Lebensmittelinhalts-und Zusatzstoffen sowie bedenklicher Verunreinigungen. Verlag Paul Parey, Berl in HamburgGoogle Scholar
  6. 6.
    IPCS/JECFA (1987) Environmental Health Criteria 70. Principles for the safety assessment of food additives and contaminants in food. WHO, GenfGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • R. Macholz
    • 1
  1. 1.PotsdamDeutschland

Personalised recommendations