Schlußbemerkung zur Indikation und Kontraindikation der Stimmfeldmessung

  • Hans-Jürgen Schultz-Coulon

Zusammenfassung

Die Indikation zur Stimmfeldmessung bezieht sich keineswegs — wie vielleicht die Tatsache, daß sie dem phoniatrischen Teilgebiet der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde entsprang, denken lassen mag — ausschließlich auf solche organischen und funktionellen Stimmstörungen, die sich in der Praxis des Logopäden oder des Phoniaters sammeln. Ebenso wichtig dürfte sie im Bereich der Laryngologie für die diagnostische sowie für die prä- und posttherapeutische Stimmfunktionskontrolle sein. Merkwürdigerweise ist allerdings gerade in der klinischen Laryngologie noch kaum akzeptiert, daß ebenso wie der Hörverlust auch eine Einschränkung des Kommunikationsvermögens durch Stimmfunktionsstörung einer objektiven und quantitativen Bewertungsmöglichkeit zugeführt werden sollte. Manche Diskussion um funktionelle Ergebnisse nach operativen Eingriffen am Kehlkopf erhielte dadurch eine festere Grundlage! Die Stimmfeldmessung sollte ebensosehr als laryngologisches wie als phoniatrisch-logopädisches Untersuchungsverfahren angesehen werden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Hans-Jürgen Schultz-Coulon
    • 1
  1. 1.Klinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten, Kopf- und HalschirurgiePlastische Operationen der Städtischen Kliniken Neuss LukaskrankenhausNeuss 1Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations