Advertisement

Europäisches Regelwerk für den Betonbau

  • H.-U. Litzner
Chapter
  • 83 Downloads

Zusammenfassung

Gegenstand dieses Beitrags ist das künftige europäische Regelwerk für den Betonbau, das gegenwärtig auf verschiedenen Ebenen durch das Europäische Komitee Normung (CEN) erarbeitet wird. Es umfaßt ein bauartübergreifendes Sicherheitskonzept, Last- und Bemessungsvorschriften sowie Normen für Baustoffe und deren Prüfung. Kernstück stellt Eurocode 2 für die Bemessung, Konstruktion und Ausführung von Betonbauwerken dar. Die wesentlichen Unterschiede gegenüber den deutschen Vorschriften werden erläutert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. /1/.
    Richtlinie des Rates zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliederstaaten über Bauprodukte (abgekürzt: Bauprodukten-Richtlinie). Fassung Dezember 1988. Aktenzeichen 89/106/EWG.Google Scholar
  2. /2/.
    DIN V ENV 1992–1–1: Eurocode 2 — Planung von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken; Teil 1–1: Grundlagen und Anwendungsregeln für den Hochbau. Ausgabe Juni 1992.Google Scholar
  3. /3/.
    Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Interpretative Document “Mechanical Resistance and Stability“. Final Draft May 1991. Document TCI/015.Google Scholar
  4. /4/.
    Eurocode 1 — Volume 1: Basis of Design. Unveröffentlichte Entwurfsfassung Juli 1992.Google Scholar
  5. /5/.
    DIN Deutsches Institut für Normung e.V.: Grundlagen zur Festlegung von Sicherheitsanforderungen für bauliche Anlagen. 1. Auflage. Berlin, Köln: Beuth Verlag GmbH 1981.Google Scholar
  6. /6/.
    Deutscher Ausschuß für Stahlbeton: Richtlinie zur Anwendung von Eurocode 2 — Planung von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken; Teil 1: Grundlagen und Anwendungsregeln für den Hochbau. Fassung November 1991.Google Scholar
  7. /7/.
    DIN V ENV 206: Beton; Eigenschaften, Herstellung, Verarbeitung und Gütenachweis. Ausgabe Oktober 1990.Google Scholar
  8. /8/.
    Deutscher Ausschuß für Stahlbeton: Richtlinie zur Anwendung von DIN V ENV 206/10.90 — Beton; Eigenschaften, Herstellung, Verarbeitung und Gütenachweis. Fassung November 1991.Google Scholar
  9. /9/.
    Institut für Bautechnik: Mitteilungen. 23. Jahrgang Nr. 3, 10. Juni 1992, Seiten 92 bis 96.Google Scholar
  10. /10/.
    Litzner, H.-U.: Grundlagen der Bemessung nach Eurocode 2 — Vergleich mit DIN 1045 und DIN 4227. Beton-Kalender 1992 Teil II, Seiten 281 bis 447.Google Scholar
  11. /11/.
    Euro-Internationales Beton-Komitee (CEB): CEB/FIP-Mustervorschrift für Tragwerke aus Stahlbeton und Spannbeton. CEB-Bulletin d’Information No. 124/125. Paris: Selbstverlag 1978.Google Scholar
  12. /12/.
    EN 10 080: Betonbewehrungsstahl; Schweißgeeigneter gerippter Betonstahl B 500; Technische Lieferbedingungen für Stäbe, Ringe und geschweißte Matten. Deutsche Fassung prEN 10 080: 1991. Entwurf Oktober 1991.Google Scholar
  13. /13/.
    EN 10 138 Spannstähle (Entwurf Februar 1992) Teil 1: Allgemeine Anforderungen Teil 2: Entspannter kaltgezogener Draht Teil 3: Litze Teil 4: Warmgewalzte und behandelte Stäbe Teil 5: Vergüteter Draht.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • H.-U. Litzner
    • 1
  1. 1.Deutscher Beton-Verein E.V.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations