Advertisement

Arbeitsmedizinische und berufskundliche Grundlagen

  • Wilhelm Moesch

Zusammenfassung

Der Mensch ist am Arbeitsplatz einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt. Abhängig von der jeweiligen Tätigkeit kann es sich um physische oder psychische Belastungen handeln. Die Belastungen werden bestimmt durch die Arbeitsaufgaben und die Arbeitsumgebung. Im Zusammenspiel mit individuellen Faktoren ergibt sich als Reaktion auf die Belastungssituation die individuelle psycho-physische Beanspruchung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin (Zeitschrift), Stuttgart: Gentner Verlag, ISSN 0944–6052.Google Scholar
  2. [2]
    Bundesanstalt für Arbeit: BERUFnet. Die Datenbank für Ausbildungs- und Tätigkeitsbeschreibungen. URL http://www.good-practice.de/230.htm.
  3. [3]
    Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (Hrsg.): Verkehr in Zahlen 2001/2002. 30. Jahrgang. Hamburg: Deutscher Verkehrs-Verlag GmbH, 2001.Google Scholar
  4. [4]
    Dupuis H: Einwirkungen mechanischer Schwingungen auf den Menschen. In: Coenen W, Kentner M, Schiele R, Valentin H, Zober A (Hrsg.) Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz aktuell. Ein Loseblattwerk für die Praxis. München: Urban & Fischer, April 1995.Google Scholar
  5. [5]
    Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (Hrsg.): Berufsgenossenschaftliche Grundsätze für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen. Stuttgart: Gentner Verlag, 2. Auflage, 1998.Google Scholar
  6. [6]
    Heinz J, Jahn P, Jelinek L, König R (Hrsg.): Berufsprofile für die arbeits- und sozialmedizinische Praxis — Systematisches Handbuch der Berufe in 2 Bänden. Nürnberg: BW Bildung & Wissen Verlag und Software GmbH, 1997.Google Scholar
  7. [7]
    Isernhagen SJ: Functional Capacity Evaluation Manual. Duluth (MN) USA: Isernhagen Work System, 1997.Google Scholar
  8. [8]
    Jansen G, Haas J (Hrsg.): Kompendium der Arbeitsmedizin. Köln: Verlag TüV Rheinland, 5. Auflage, 1991.Google Scholar
  9. [9]
    Knauth P: Schichtarbeit. In: Coenen W, Kentner M, Schiele R, Valentin H, Zober A (Hrsg.) Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz aktuell. Ein Loseblattwerk für die Praxis. München: Urban & Fischer, Dezember 1992.Google Scholar
  10. [10]
    Krems B: Online Verwaltungslexikon. Management und Reform der öffentlichen Verwaltung. URL http://www.olev.de.
  11. [11]
    Martin H: Grundlagen der menschgerechten Arbeitsge-staltung. Köln: Bund-Verlag GmbH, 1994.Google Scholar
  12. [12]
    Mehrtens G, Valentin H, Schönberger A (Hrsg.): Arbeitsunfall und Berufskrankheit. Rechtliche und medizinische Grundlagen für Gutachter, Sozialverwaltung, Berater und Gerichte. Berlin: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co., 6. Auflage, 1998.Google Scholar
  13. [13]
    Norpoth K: Einführung in die Arbeitsmedizin. Lands-berg/Lech: Ecomed Verlagsgesellschaft mbH, 1. Auflage, 1991.Google Scholar
  14. [14]
    Plinske W, Drexel G, Drechsel-Schlund C (Hrsg.): BK-DOC ’99. Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften, 2001.Google Scholar
  15. [15]
    Ruppe K: Arbeitsmedizin systematisch. Lorch: UNI-MED-Verlag, 1. Auflage, 1995.Google Scholar
  16. [16]
    Scholz JF, Wittgens H (Hrsg.): Arbeitsmedizinische Beruf skunde. Stuttgart: Gentner Verlag, 2. Auflage, 1992.Google Scholar
  17. [17]
    Schönberger A, Mehrtens G, Valentin H (Hrsg.): Arbeitsunfall und Berufskrankheit. Berlin: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co., 5. Auflage, 1993.Google Scholar
  18. [18]
    Südbeck C: Arbeits- und Betriebsmedizin. Stuttgart: Schattauer Verlagsgesellschaft mbH, 2. Auflage, 1998.Google Scholar
  19. [19]
    Valentin H, Lehnert G, Petry G, Weber G, Wittgens H, Woitowitz HJ (Hrsg.): Arbeitsmedizin, Band 1: Arbeitsphysiologie und Arbeitshygiene. Stuttgart: Thieme Verlag, 3. Auflage, 1985.Google Scholar
  20. [20]
    Valentin H, Lehnert G, Petry G, Weber G, Wittgens H, Woitowitz HJ (Hrsg.): Arbeitsmedizin, Band 2: Berufskrankheiten. Stuttgart: Thieme Verlag, 3. Auflage, 1985.Google Scholar
  21. [21]
    Verwaltungs, BG (Hrsg.): Ergonomie im Büro. Leer: C. L. Rautenberg-Druck, 1997.Google Scholar
  22. [22]
    Zülch G, von Kiparski R, Grießer K: Messen, Beurteilen und Gestalten von Arbeitsbedingungen. Schriftenreihe ERGO-MED Bd 4. Heidelberg: Dr. Curt Haefner Verlag GmbH, 2. Auflage, 1999.Google Scholar
  23. [23]
    Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverord-nung, Arb StättV) Fassung vom 20. März 1975 (BGBl I S. 729), zuletzt geändert durch Artikel 4 der Verordnung vom 4. Dezember 1996 (BGBl I S. 1481).Google Scholar
  24. [24]
    Arbeitszeitgesetz (ArbZG) vom 6. Juni 1994 (BGBl I 1170, 1171), zuletzt geändert durch Art. 35 G vom 21.12.200011983.Google Scholar
  25. [25]
    Berufskrankheiten-Verordnung (BKV) vom 31. Oktober 1997 (BGBl I S. 2623).Google Scholar
  26. [26]
    Gesetz zum Schutz der arbeitenden Jugend (JArbSchG) vom 12. April 1976; BGBl I 1976, 965; änderung durch Art. 36 G vom 21.12.2000 I 1983 Umsetzung der EGRL 33/94 (CELEX Nr: 394L0033) vgl. G v. 24.2.19971311.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Moesch

There are no affiliations available

Personalised recommendations