Advertisement

Six Sigma pp 274-293 | Cite as

Integration von Six Sigma und ISO 9000 am Beispiel von GECITS Austria

  • Peter Bucher
Chapter

Zusammenfassung

Intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Qualität und die ständige Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen wird heutzutage in keinem Wirtschaftsbereich mehr als Ausdruck von Fortschrittlichkeit oder als Unterscheidungsmerkmal gegenüber dem Mitbewerber angesehen. Nahezu alle Profit- und in zunehmendem Ausmaß auch Nonprofit-Organisationen versuchen, im Rahmen von Qualitätsinitiativen ihre Leistungen im Sinne der Kundenzufriedenheit ständig zu verbessern. Der Nachweis über ein funktionsfähiges Qualitätssystem im Zuge von öffentlichen Ausschreibungen oder Lieferantenbewertungen ist vielfach Grundvoraussetzung für eine Geschäftsbeziehung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Harry, M.J. (1994): The vision of Six Sigma, Phoenix 1994.Google Scholar
  2. Imai, M (1986): Kaizen, Deutsche Ausgabe, München 1992.Google Scholar
  3. ISO Document ISO/TC I76/SC2/N (1997): Quality Management Principles and Guidelines on their Application, 1997.Google Scholar
  4. ISO Document ISO/TC 176/SC2/N (1999): Transition Planning Guidance for ISO/DIS 9001:2000, 1999.Google Scholar
  5. Seghezzi, H.D./Hansen J.R. (1993):Qualitätsstrategien — Anforderungen an das Management der Zukunft, München 1993.Google Scholar
  6. The Iso Survey of ISO 9000 and ISO 14000 Certificates, Ninth Cycle, 1999.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • Peter Bucher

There are no affiliations available

Personalised recommendations