Allgemeine Aspekte des Selbstmanagement-Konzepts in der Praxis

  • Frederick H. Kanfer
  • Hans Reinecker
  • Dieter Schmelzer

Zusammenfassung

Auf der Basis unserer theoretischen Grundannahmen (vgl. Teil I) sowie aufgrund praktischer Erfahrungen haben wir versucht, in einprägsamer und ökonomischer Form sechs grundlegende Regeln (»Mottos«) für das Selbstmanagement-Vorgehen zu formulieren, die für eine effektive diagnostisch-therapeutische Arbeit durchgängig von Bedeutung sind. Manche dieser Regeln sind möglicherweise — in modifizierten Versionen — auch aus anderen Kontexten bekannt; in der vorliegenden Zusammenstellung repräsentieren die sechs Grundregeln wesentliche Aspekte unserer kognitiv-verhaltenstherapeutischen Sichtweise des klinisch-psychologischen Änderungsprozesses. Wir möchten damit (vor allem angehenden) Therapeuten in kompakter Form Erinnerungshilfen dafür geben, welche Aspekte es beim Aufbau von Selbstmanagement und Selbstkontrolle kontinuierlich zu beachten gilt. Diese generellen Regeln lassen sich aufgrund ihrer relativ einfachen sprachlichen Struktur auch ohne weiteres als grundlegende »Therapieregeln für Klienten« nutzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Frederick H. Kanfer
    • 1
  • Hans Reinecker
    • 2
  • Dieter Schmelzer
    • 3
  1. 1.Department of PsychologyUniversity of IllinoisChampaignUSA
  2. 2.Lehrstuhl Klinische PsychologieUniversität BambergBambergDeutschland
  3. 3.Praxis für Psychotherapie und SupervisionNürnbergDeutschland

Personalised recommendations