Zusammenfassung/Abschließende Bemerkungen zu Phase 5

  • Frederick H. Kanfer
  • Hans Reinecker
  • Dieter Schmelzer

Zusammenfassung

In der Phase 5 haben wir die kompakte Planung, Auswahl und Durchführung bestimmter Interventionen beschrieben. Neben den aus früheren Phasen bereits bekannten Informationen aus dem hypothetischen Bedingungsmodell kommen jetzt auch Aspekte des Änderungswissens (Kaminski, 1970) des Therapeuten zum Tragen, so daß ein Bedingungs- und Änderungsmodell resultiert. Dazu stellt der Therapeut auf der Basis seiner Wissens-, Handlungs- und Ethikspeicher die bisherigen Klienten-Informationen den Anforderungen potentieller Maßnahmen gegenüber und zieht bestimmte Therapiestrategien in die engere Wahl. Im Idealfall läuft seine Planung auf eine optimale Passung dieser Einflußgrößen, d. h. auf eine »maßgeschneiderte Therapie« hinaus.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Frederick H. Kanfer
    • 1
  • Hans Reinecker
    • 2
  • Dieter Schmelzer
    • 3
  1. 1.Department of PsychologyUniversity of IllinoisChampaignUSA
  2. 2.Lehrstuhl Klinische PsychologieUniversität BambergBambergDeutschland
  3. 3.Praxis für Psychotherapie und SupervisionNürnbergDeutschland

Personalised recommendations