Bemerkungen zum Schultergelenkersatz bei rheumatoider Arthritis

  • R. H. Cofield
Conference paper

Zusammenfassung

Das pathologische Spektrum der rheumatoiden Arthritis der Schulter ist vielfältig. Primär scheinen Synovialis- und Bursagewebe betroffen, sekundär werden viele andere Gewebe, besonders Gelenkknorpel, Sehnen und Knochen befallen. Laine et al. fanden in ihrer Nachuntersuchung der Schulteraffektionen bei rheumatoider Arthritis eine vielfältige Beteiligung der Weichteilstrukturen und Gelenkanteile [2]. Bei unseren Patienten lagen überwiegend extreme Bursitiden, Synovitiden und nur wenig andere Veränderungen vor, hauptsächlich Rotatorenmanschettenrupturen, Knorpelaffektionen oder eine Kombination von beiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ennevarra K (1967) Painful shoulder joint in rheumatoid arthritis. Acta Rheumatol Scand [Suppi] 11Google Scholar
  2. 2.
    Laine VAI, Vainio KJ, Pekanmaki K (1954) Shoulder affections in rheumatoid arthritis. Ann Rheum Dis 13: 157–160PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Rybka V, Raunio P, Vainio K (1979) Arthrodesis of the shoulder in rheumatoid arthritis. J Bone Joint Surg [Br] 61: 155–158Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • R. H. Cofield

There are no affiliations available

Personalised recommendations