Advertisement

Sozialtraining

  • F. Petermann

Zusammenfassung

Sozialtraining bezieht sich auf die Veränderung von Variablen, die die Interaktionsfähigkeit von Patienten beeinflussen.

Interaction Training, Cooperation

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Argyle M (1972) Soziale Interaktion, Kiepenheuer & Witsch, KölnGoogle Scholar
  2. 2.
    Bandura A (1977) Psychotherapie auf der Grundlage von Prinzipien des Modelllernens. In: Petermann F, Schmook C (Hrsg) Grundlagentexte der Klinischen Psychologie, Bd 2. Huber, BernGoogle Scholar
  3. 3.
    Hersen M, Eisler RM, Miller PM (1977) Entwicklung von selbstsicheren Verhaltensweisen. Betrachtung der klinischen Praxis, der Meßtechniken und experimentellen Untersuchungen. In: Petermann F, Schmook C (Hrsg) Grundlagentexte der Klinischen Psychologie, Bd 2. Huber, BernGoogle Scholar
  4. 4.
    Petermann F, Petermann U (1978) Training mit aggressiven Kindern. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  5. 5.
    Petermann F, Petermann U (1980) Erfassungsbogen für aggressives Verhalten in konkreten Situationen (EAS-J/M). Westermann, BraunschweigGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • F. Petermann
    • 1
  1. 1.Universität Bonn Psychologisches InstitutBonnDeutschland

Personalised recommendations