Advertisement

Aufbau sozialer Kompetenz

  • H. P. Müller

Zusammenfassung

Der Begriff „soziale Kompetenz“ und Bezeichnungen wie „Selbstsicherheit”, „Selbstbehauptung“, „Selbstvertrauen” und „social skill“ werden in der Lite­ratur mehr oder weniger synonym verwendet. Während in den Anfängen der Verhaltenstherapie Selbstsicherheit mit „assertivem” Verhalten wie Neinsa­gen, Sich-Durchsetzen und dem Äußern nichtängstlicher Gefühle umschrieben wurde, liegt in der neueren Literatur das Schwergewicht auf einer Betrach­tungsweise, die beide Seiten berücksichtigt. Soziale Kompetenz umfaßt verant­wortungsbewußtes, selbstsicheres Verhalten, das eingesetzt werden kann, um für eigene Rechte und Bedürfnisse einzustehen, ohne die Rechte anderer Per­sonen zu verletzen. Ziel ist die beidseitige Verständigung, die Bereitschaft zu einem Kompromiß, bei dem alle beteiligten Interaktionspartner ein Optimum an Bedürfnisbefriedigung erreichen können. Selbstunsicheres Verhalten ist durch spezifische subjektive Einstellungen zu sich selbst, soziale Ängste und Hemmungen und durch Mangel an sozialen Fertigkeiten gekennzeichnet. The­rapeutische Interventionen müssen daher im Sinne eines multitnodalen Ansat­zes auf diesen drei Ebenen ansetzen.

Selbstsicherheitstraining, Social Skill Training, Assertiveness Training

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Feldhege FJ, Krauthan G (1978) Verhaltenstrainingsprogramm zum Aufbau sozialer Kompetenz. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  2. 2.
    Grawe K, (Hrsg) (1980) Verhaltenstherapie in Gruppen. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  3. 3.
    Ullrich R, Ullrich R (1976) Das Assertiveness-Training-Programm ATP. Teil I—III. Pfeiffer, MünchenGoogle Scholar
  4. 4.
    Ullrich R, Ullrich R (Hrsg) (1978) Soziale Kompetenz, Bd 1. Pfeiffer, MünchenGoogle Scholar
  5. 5.
    Zimmer D (1980) Empirische Studien zur Effektivität des Selbstsicherheitstrainings und zur Bedeutung einzelner therapeutischer Elemente: Eine Übersicht. In: Ullrich R, Ullrich R, Grawe K, Zimmer D (Hrsg) Soziale Kompetenz, Bd 2. Pfeiffer, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • H. P. Müller
    • 1
  1. 1.Universität Bern Psychologisches InstitutBernGermany

Personalised recommendations