Advertisement

Modelldarbietung

  • M. Perry

Zusammenfassung

Das therapeutische Verfahren des Modelldarbietens wird auch als Imitations-lernen oder Beobachtungslernen bezeichnet. In seiner einfachsten Form besteht es darin, daß eine Person oder ein Symbol, das sogenannte Modell, irgendein Verhalten zeigt, das wiederum von einer anderen Person beobachtet wird. Der Beobachter muß das Modellverhalten sehr genau beobachten und es lernen, im Sinne von Behalten. Dieser erste Schritt wird als Aneignungsphase bezeichnet. Unter günstigen Bedingungen wird Verhalten in dieser Aneignungsphase gelernt. Der Beobachter muß seine Beobachtungen dann selbst in eigenes Verhalten umsetzen, soweit er dazu fähig ist, die Voraussetzungen dafür hat, sich in der entsprechenden Umgebung befindet und dazu motiviert ist. Diese Durchführungsphase ist die zweite Phase des Modell-Lernens.

Modeling, Modell-Lernen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bandura A (1977) Social learning theory. Prentice-Hall, Englewood Cliffs (NJ )Google Scholar
  2. 2.
    Perry MA, Furukawa MJ (1980) Modeling methods. In: Kanfer FH, Goldstein AP (eds) Helping people change, 2nd ed. Pergamon, New YorkGoogle Scholar
  3. 3.
    Rosenthal TL, Bandura A (1978) Psychological modeling: Theory and practice. In: Garfield SL, Bergin AE (eds) Handbook of psychotherapy and behavior change, 2nd ed. Wiley, New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • M. Perry
    • 1
  1. 1.Psychology DepartmentUniversity of WashingtonSeattleUSA

Personalised recommendations