Advertisement

Psychodrama pp 425-437 | Cite as

Psychodrama in der Schule

  • T. Wittinger

Zusammenfassung

Die Bildung an deutschen Schulen wird seit ein paar Jahren — endlich — öffentlich diskutiert. Von Analysen der TIMMS- und PISA-Studien und Forderungen des »Forums Bildung« über eine Vielzahl von Initiativen der Kultusministerien bis hin zu Diskussionsbeiträgen von Institutionen, die sich primär gar nicht mit der Bildung an Schulen beschäftigen (z. B. Bundesverband der Arbeitgeber), liegen viele Vorschläge auf dem Tisch. Zunehmenden Anklang finden die Forderungen nach einem handlungsorientierteren Unterricht und der stärkeren Förderung sozialer Kompetenzen neben der fächerspezifischen Wissensvermittlung, darunter z. B. Fähigkeiten
  • zur Konfliktbearbeitung in einem fairen Verfahren,

  • zur adäquaten Selbst- und Fremdwahrnehmung,

  • zur Empathie und zur Zusammenarbeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alex, S. & Vopel, K.W. (1989). Lehre mich nicht, lass mich lernen (3. Aufl., Bd. 1–4). Hamburg: Isko-Press.Google Scholar
  2. Aichinger, A. & Holl, W. (1995). Der Gewalt begegnen — Psycho-drama mit Schulklassen. Psychodrama, 8 (2), 189–208.Google Scholar
  3. Aichinger, A. & Holl, W.(1997). Psychodrama-Gruppentherapie mit Kindern. Mainz: Grünewald.Google Scholar
  4. Aichinger, A. & Holl, W. (2002). Kinder-Psychodroma. Mainz: Grünewald.Google Scholar
  5. Buer, F. (2000) Zur Theorie psychodramatischer Bildungsarbeit. In T. Wittinger (Hrsg.), Psychodrama in der Bildungsarbeit (173–204). Mainz: Grünewald.Google Scholar
  6. Burow, O.-A. (1993). Gestaltpädagogik. Paderborn: Junfermann.Google Scholar
  7. Dufeu, B. (1993). Die Sprachpsychodramaturgie. In R. Bosselmann, E. Lüffe-Leonhardt & M. Geliert (Hrsg.), Variationen des Psychodramas.Ein Praxis-Handbuch (122–134). Meezen: Limmer.Google Scholar
  8. Engelbertz, G. & Kuchenbecker, M. (2004). Lust und Lebendigkeit, Soziodrama mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In T. Wittinger (Hrsg.), Die ganze Welt auf der Bühne, Handbuch zum Soziodrama. Opladen: Leske & Budrich.Google Scholar
  9. Fatzer, G. (1998). Ganzheitliches Lernen. Paderborn: Junfermann.Google Scholar
  10. Feldhendler, D. (2000). Psychodramatische und dramaturgische Arbeitsformen in der Sprachvermittlung. In T. Wittinger (Hrsg.), Psychodrama in der Bildungsarbeit (11–29). Mainz: Grünewald.Google Scholar
  11. Feinauer, E. (1992). Wenn Saurier, Batman und Weißkopfseeadler Schule machen. Psychodrama-Gruppenspiele in der Schule für Erziehungshilfe. Psychodrama, 5 (1), 31–50.Google Scholar
  12. Freudenreich, D. & Sperth, F. (1993). Stundenblätter- Rollenspiele im Literaturunterrich (3. Aufl.). Stuttgart: Klett.Google Scholar
  13. Fryszer, A. (1995). Das Spiel bleibt Spaß. Kinder inszenieren Psychodrama anders als Erwachsene. Psychodrama, 8 (2), 169–187.Google Scholar
  14. Gerster, P. & Nürnberger, C. (2001). Der Erziehungsnotstand. Berlin: Rowohlt.Google Scholar
  15. Hentig, H. von (1999). Bildung. Ein Essay. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  16. Kummer, I. (1986). Beratung und Therapie bei Jugendlichen. München: Kösel.Google Scholar
  17. Lensch, M. (2000). Spielen, was (nicht) im Buche steht. Münster: Waxmann.Google Scholar
  18. Löhmer, C. & Standhardt, R. (1995). TZI. Pädagogisch-therapeutische Gruppenarbeit (3. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  19. Moreno, J.L. (1946). Psychodrama (vol. 1). Beacon: Beacon House.Google Scholar
  20. Moreno, J.L. (2000). Die Spontaneitätstheorie des Lernens. In T. Wittinger (Hrsg.), Psychodrama in der Bildungsarbeit (240–246). Mainz: Grünewald.Google Scholar
  21. Pädagogik (1995). Themenheft »Lebendig lehren und lernen«. Pädagogik, 47 (5). Google Scholar
  22. Rietz, U. (1995). Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung mit TZI. In C. Löhmer & R. Standhardt (Hrsg.), TZI. Pädagogisch-therapeutische Gruppenarbeit (3. Auf I., 316–325). Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  23. Roesinger, C. (1995). Der Einsatz von Methoden des Psychodramas in der Grundschule. Pädagogik, 47 (11), 17–21.Google Scholar
  24. Springer, R. (1992). Moreno und die Pädagogik.Zum gegenwärtigen Entwicklungsstand der »Psychodrama-Pädagogik« in Deutschland. Psychodrama, 5 (1), 5–14.Google Scholar
  25. Springer, R. (1995). Grundlagen einer Psychodramapädagogik. Köln: inScenario.Google Scholar
  26. Wallner, H. (1994). Psychodrama im Fremdsprachenunterricht. In F. Buer (Hrsg.),. Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik (45–65). Opladen: Leske & Budrich.Google Scholar
  27. Wittinger, T. (Hrsg.) (2000). Psychodrama in der Bildungsarbeit. Mainz: Grünewald.Google Scholar
  28. ZEIT-Dokument (3/2002). Schock für die Schule. Hamburg: DIE ZEIT.Google Scholar
  29. Ziesenitz-Albrecht, T. (1992). »... So sind wir gar nicht!« Psychodrama, 5 (1), 15–30.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • T. Wittinger

There are no affiliations available

Personalised recommendations