Advertisement

Psychiatrie pp 149-158 | Cite as

Zum Problem des Wahns

  • W. Schulte
  • R. Tölle

Zusammenfassung

Der Wahn hat von jeher in der psychiatrischen Forschung eine zentrale Stellung eingenommen, ja der Wahn, die „Verrücktheit“, galt lange Zeit als die Geistesstörung par excellence.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Bleuler, E.: Dementia praecox oder Gruppe der Schizophrenien. Leipzig-Wien: Deuticke 1911.Google Scholar
  2. Angst, J.: Die somatische Therapie der Schizophrenie. Stuttgart: Thieme 1969.Google Scholar
  3. Binswanger, L.: Schizophrenie. Pfullingen: Neske 1957.Google Scholar
  4. Bleuler, M.: Klinik der schizophrenen Geistesstörungen. In: Psychiatrie der Gegenwart. 2. Auflage. Band II/1. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1972.Google Scholar
  5. Ciompi, L., Müller, C.: Lebensweg und Alter der Schizophrenen. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1975.Google Scholar
  6. Conrad, K.: Die beginnende Schizophrenie. 3. unv. Auflage. Stuttgart: Thieme 1971.Google Scholar
  7. Federn, P.: Ich-Psychologie und die Psychosen. Bern-Stuttgart: Huber 1956.Google Scholar
  8. Janzarik, W.: Schizophrene Verläufe. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1968.CrossRefGoogle Scholar
  9. Lempp, R.: Psychosen im Kindes- und Jugendalter - eine Realitätsbezugsstörung. Eine Theorie der Schizophrenie. Bern-Stuttgart-Wien: Huber 1973.Google Scholar
  10. Moller, C.: Psychotherapie und Soziotherapie der endogenen Psychosen. In: Psychiatrie der Gegenwart. 2. Auflage. Band II/1. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1972.Google Scholar
  11. Smythies, J. R.: Biologische Psychiatrie. Aus dem Englischen von H. Köbke. Stuttgart: Thieme 1970. ( Zur Atiologie der Schizophrenien).Google Scholar
  12. Wyrsch, J.: Die Person des Schizophrenen. Bern: Haupt 1949.Google Scholar
  13. Bateson, G., Jackson, Don D., Haley, J. et al: Schizophrenie und Familie. Aus dem Amerikanischen von H. W. Sass. Frankfurt: Suhrkamp 1971.Google Scholar
  14. Lidz, TH., Fleck, ST., Cornelison, A.: Schizophrenia and Family. New York: Int. Univ. 1967.Google Scholar
  15. Wynne, L. C., Singer, M.: Denkstörungen und Familienbeziehungen bei Schizophrenen. Psyche 19, 82–160 (1965).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • W. Schulte
    • 1
  • R. Tölle
    • 2
  1. 1.Universitäts-Nervenklinik TübingenDeutschland
  2. 2.Psychiatrischen und NervenklinikWestfälischen Wilhelms-Universität MünsterDeutschland

Personalised recommendations