Psychiatrie pp 118-121 | Cite as

Suicidhandlungen

  • Rainer Tölle

Zusammenfassung

Einige Zahlen sollen die Bedeutung dieses Problems beleuchten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, daß jährlich knapp ½ Mill. Menschen Suicid verüben, täglich etwa 1000. In der Bundesrepublik begehen — auf 100 000 Einwohner bezogen — jährlich ca. 20 Menschen Suicid. Das sind etwa ebensoviele wie die Verkehrstoten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Prevention of Suicide (Public Health Paper Nr. 35). Genf: World Health Organization 1968Google Scholar
  2. Pohlmeier, H.: Selbstmord und Selbstmordverhütung. 2. Aufl. München: Urban und Schwarzenberg 1983Google Scholar
  3. Ringel, E. (Hrsg.): Selbstmordverhütung. Bern-Stuttgart-Wien: Huber 2. Aufl. 1984Google Scholar
  4. Stengel, E.: Selbstmord und Selbstmordversuch. In: Psychiatrie der Gegenwart. Bd. III. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1961, S. 51.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Rainer Tölle
    • 1
  1. 1.Klinik für PsychiatrieWestfälischen Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland

Personalised recommendations