Advertisement

Psychiatrie pp 231-258 | Cite as

Affektive Psychosen: Melancholie und Manie

  • Rainer Tölle
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Affektive Psychosen sind durch folgende Merkmale gekennzeichnet: krankhafte Verstimmungen, die sich in zwei entgegengesetzten Richtungen äußern können: als Melancholie und als Manie; Verlauf in abgesetzten Phasen, vollständige Remission und gesunde Intervalle; in den meisten Fällen keine wesentlichen Persönlichkeitsveränderungen (Residualzustände). Hierdurch sind die affektiven Psychosen von den Schizophrenien zu unterscheiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Binswanger, L.: Melancholie und Manie. Pfullingen: Neske 1960Google Scholar
  2. Bojanovsky, J., Stubbe, H.: Der depressive Mensch. Stuttgart: Enke 1982Google Scholar
  3. Paykel, E.S. (Edit.): Handbook of Affective Disorders. Edinburgh, London, Melbourne, New York: Churchill Livingstone 1982Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Rainer Tölle
    • 1
  1. 1.Klinik für PsychiatrieWestfälischen Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland

Personalised recommendations