Advertisement

Psychiatrie pp 180-225 | Cite as

Schizophrenien

  • Rainer Tölle
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die Symptome dieser Psychosen sind seit dem Altertum bekannt; sie wurden vielfach beschrieben und unterschiedlich benannt. Bis zum 19. Jahrhundert wurden zahlreiche Krankheitsbilder geschildert und voneinander abgegrenzt, die nach heutiger Kenntnis den Schizophrenien zuzurechnen sind. Erst 1896 gelang es Kraepelin, hinter der großen Vielgestaltigkeit der Erscheinungsbilder gemeinsame Merkmale zu erkennen. Zu der Krankheitsbezeichnung Dementia praecox gaben einerseits die Störungen des Denkens („Verblödung“) Anlaß, andererseits der meist frühe Krankheitsbeginn im Gegensatz zu der senilen Demenz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Benedetti, G.: Todeslandschaften der Seele. Psychopathologie, Psychodynamik und Psychotherapie der Schizophrenie. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1983Google Scholar
  2. Binswanger, L.: Schizophrenie. Pfullingen: Neske 1957Google Scholar
  3. Bleuler, E.: Dementia praecox oder Gruppe der Schizophrenien. Leipzig-Wien: Deuticke 1911Google Scholar
  4. Ciompi, L.: Affektlogik. Stuttgart: Klett-Cotta 1982Google Scholar
  5. Ciompi, L., Müller, C.: Lebensweg und Alter der Schizophrenen. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1976Google Scholar
  6. Conrad, K.: Die beginnende Schizophrenie. 5. unv. Aufl. Stuttgart: Thieme 1986Google Scholar
  7. Federn, P.: Ich-Psychologie und die Psychosen. Bern-Stuttgart: Huber 1956Google Scholar
  8. Janzarik, W.: Strukturdynamische Grundlagen der Psychiatrie. Stuttgart: Enke 1988Google Scholar
  9. Katschnig, H. (Hrsg.): Die andere Seite der Schizophrenie. Patienten zu Hause. München-Wien-Baltimore: Urban u. Schwarzenberg 1977Google Scholar
  10. Leff, J., Vaughn, C.: Expressed Emotion in Families. The Guilford Press New York, London 1985Google Scholar
  11. Lempp, R. (Hrsg.): Psychische Entwicklung und Schizophrenie. Bern-Stuttgart-Toronto: Huber 1984Google Scholar
  12. Müller, C.: Psychotherapie und Soziotherapie der endogenen Psychosen. In: Psychiatrie der Gegenwart. 2. Aufl., Bd. II/1. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1972Google Scholar
  13. Nasrallah, H.A. (ed.): Handbook of Schizophrenia. 5 Volumes. Amsterdam, New York: Elsevier, ab 1986Google Scholar
  14. Scharfetter, C.: Schizophrene Menschen. Psychopathologie, Verlauf, Forschungszugänge, Therapiegrundsätze. München-Wien-Baltimore: Urban und Schwarzenberg 2. Aufl. 1986Google Scholar
  15. Winkler, W.T.: Übertragung und Psychose. Stuttgart, Wien: Huber 1972Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Rainer Tölle
    • 1
  1. 1.Klinik für PsychiatrieWestfälischen Wilhelms-UniversitätMünsterDeutschland

Personalised recommendations