Advertisement

Akutes Nierenversagen

  • Christine K. Keller

Zusammenfassung

Ein akutes Nierenversagen ist eine innerhalb von Stunden bis Tagen eintretende, prinzipiell reversible Verschlechterung der Nierenfunktion. Über den Anstieg der harnpflichtigen Substanzen hinaus, kommt es auch zu Störungen des Elektrolyt-, des Säure-Basen-Haushalts und zu Hypervolämie. Das Ausmaß des akuten Nierenversagens ist variabel und kann bis zur Notwendigkeit der Nierenersatztherapie führen. Prinzipiell unterscheidet man prärenale, intrarenale und postrenale Ursachen. Am häufigsten sind prärenale Auslöser und die akute Tubulusnekrose. Die Mortalität des akuten Nierenversagens durch Medikamente oder Nephrotoxine beträgt 10–30%.

Tritt ein akutes Nierenversagen im Rahmen eines Multiorganversagens auf, so liegt die Mortalität bei 50%. Bei gleichzeitiger respiratorischer Insuffizienz mit Beatmungspflicht steigt die Sterblichkeit auf 90%. Über 50% aller Patienten mit akutem Nierenversagen erreichen wieder eine normale Nierenfunktion, 25–50% verbleiben im Stadium der kompensierten Retention und 10–15% werden chronisch dialysepflichtig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berns JA, Cohen RM, Stumacher RJ, Rudnick MR (1991) Renal aspects of therapy for human immunodeficiency virus and associated opportunistic infections. J Am Soc Nephrol 1: 1061–1065PubMedGoogle Scholar
  2. Conger JD (1995) Interventions in clinical acute renal failure. What are the data? Am J Kidney Dis 26: 565–580PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Liano F, Pasqual J, and the Madrid Acute Renal Failure Study Group (1996) Epidemiology of acute renal failure: A prospective, multicenter, community-based study. Kidney Int 50: 811–819PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Magaldi AJ, Yasuda PN, Kudo LH (1992) Renal involvement in leptospirosis: A pathophysiologic study. Nephron 62: 332–339PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Papadimitriou M (1995) Hantavirus nephropathy. Kidney Int 48: 887–894PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Parker RA, Himmelfarb J, Tolkoff-Rubin N (1998) Prognosis of patients with acute renal failure requiring dialysis: Results of a multicenter study. Am J Kidney Dis: 32: 432–438PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Seguro AC, Lomar AV, Rocha AS (1990) Acute renal failure of leptospirosis: Nonoliguric and hypokalemic forms. Nephron: 55: 146–152PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. Singer I, Epstein M (1998) Potential of dapamine A-l agonists in the management of acute renal failure. Am J Kidney Dis 31: 743–749PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Star RA (1998) Treatment of acute renal failure. Kidney Int 54: 1817–1824PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. Zager RA (1996) Rhabdomyolysis and myohemoglobinuric acute renal failure. Kidney Int 49: 314–321PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Christine K. Keller
    • 1
  1. 1.Gemeinschaftspraxis für Diabetes und NierenerkrankungenDialysezentrum GrünstadtGrünstadtDeutschland

Personalised recommendations