Über die Lidschlußfunktion bei Facialisparese durch Temporalisfascienzügelung

  • W. Hoppe
Conference paper
Part of the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie 27. bis 29. November 1980, Mainz book series (PLASTISCHE CHIR, volume 18)

Zusammenfassung

Die Transposition von Temporalismuskulatur zur Ermöglichung eines Lidschlusses bei Facialisparese geht auf Gillies (1934) zurück. Seine von Andersen (1961) modifizierte, inzwischen von vielen (z.B. Converse, Rubin) empfohlene und angewandte Methode beruht im wesentlichen auf einem Effekt, den Johnson (1962) mit dem Zug an einem Knopfloch verglich. Die Ergebnisse dieses Verfahrens, das den Lagophthalmus beseitigen und einer Ektropionierung vorbeugen soll, werden sehr unterschiedlich beurteilt (Nicolai). Der Erfolg hängt ab
  1. a)

    von der Gestaltung eines funktionierenden Nerv-Muskel-Präparates,

     
  2. b)

    vom Training der Patienten.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Converse JM (1974) Kazanjian & Converse’s surgical treatment of facial injuries, Bd. I, Williams & Wilkins, BaltimoreGoogle Scholar
  2. 2.
    Hoppe W (1976) Funktionelle Rehabilitation bei Fazialisparese durch Temporalisfaszienzügel. In: Schuchardt K (Hrsg) Fortschritte der Kiefer- und Gesichts-Chirurgie; Bd. XXI. Thieme, Stuttgart, S 29–31Google Scholar
  3. 3.
    Johnson HA (1962) A modification of the Gillies’ temporalis transfer for the surgical treatment of the lagophthalmos of leprosy. Plast Reconstr Surg 30:378–382CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Kron A (1980) Über die isolierte Funktion eines Temporalisfaszienzügels zur Ermöglichung der Lidschlußfunktion bei Fazialisparese. Med Diss LübeckGoogle Scholar
  5. 5.
    Nicolai J-PA (1979) Facial paralysis — 100 years of treatment. Arch Chir Neerl 31: 159–169PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Rubin LR (1977) Entire temporalis muscle transposition. In: Rubin LR (ed) Reanimation of the paralyzed face — new approaches. C.V. Mosby Company, Saint Louis, pp 294–315Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • W. Hoppe
    • 1
  1. 1.LübeckDeutschland

Personalised recommendations