Die Anwendung des Titanium-Mesh Systems bei der Unterkieferrekonstruktion

  • E. W. Steinhäuser
Conference paper
Part of the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie 27. bis 29. November 1980, Mainz book series (PLASTISCHE CHIR, volume 18)

Zusammenfassung

Die Verwendung des Titanium-Mesh Systems beruht auf der Erkenntnis, daß autoplastische Spongiosa, bzw. Knochenmark, die höchste osteogene Potenz unter den freien Transplantaten hat. Auf diese Tatsache hat bereits Mowlen 1943 hingewiesen. Tierexperimentelle Untersuchungen, die vor allem von Boyne Ende der 60er Jahre in den U.S.A. durchgeführt wurden, haben die Überlegenheit von Spongiosatransplantaten gegenüber den bisher üblichen großvolumigen Beckenkamm- oder Rippentransplantaten eindrücklich bestätigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Boyne P et al (1968) Restoration of alveolar ridges by intramandibular transposition osseous grafting. J Oral Surg 36:569Google Scholar
  2. Boyne P (1969) Restoration of osseous defects in maculo facial casualties. J Amer Dent Ass 78:767PubMedGoogle Scholar
  3. Hauenstein H, Steinhäuser EW(1977) Erfahrungen mit dem Titan-Gitter als temporäres Fremdimplantat zur Wiederherstellung bei Unterkieferdefekten. Dtsch Zahnärztl Z 32:523PubMedGoogle Scholar
  4. Lexer E (1922) Über die Entstehung von Pseudarthrosen nach Frakturen und nach Knochentransplantationen. Langenbecks Arch Chir 119:521Google Scholar
  5. Mowlen R (1943) Bone grafting. Brit J Plast Surg XVI, 293Google Scholar
  6. Richter H, Boyne J (1969) New concepts in facial bone healing and grafting procedures. J Oral Surg 27:557PubMedGoogle Scholar
  7. Steinhäuser EW (1968) Unterkieferrekonstruktion durch intraorale Knochentransplantate, deren Einheilung und Beeinflussung durch die Funktion — eine tierexperimentelle Studie. Schweiz Mschr Zahnheilkd 78:3/4Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • E. W. Steinhäuser
    • 1
  1. 1.ErlangenDeutschland

Personalised recommendations