Advertisement

Logistikorientierte Konzeption der Supply Chain

  • Knut Alicke
Chapter
  • 300 Downloads
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Früher war die Logistik ein notwendiges Übel, um die Produkte von dem Ort der Herstellung zu den Kunden zu transportieren. Sie verursachte Kosten und kein nennenswerter Mehrwert wurde wahrgenommen Das hat sich in den letzten Jahren geändert. Die Logistikbranche wurde Ende der 90er Jahren an den Börsen mit langfristigen und realen Wachstumschancen gehandelt. Wurde früher montagegerecht konstruiert, erkennt man nun die Potenziale der Logistik und geht über zur logistikgerechten Konstruktion. Die Produktionsabläufe und die Qualität der Produkte sind optimiert. Aber was bringt das beste Fertigungssteuerungssystem, wenn die Produkte in einer minimalen Durchlaufzeit hergestellt werden, aber nach der Endkontrolle noch mehrere Wochen bis zum Verkauf/Versand zwischengepuffert werden? So stellen die Analysten von Advanced Manufacturing Research (AMR) fest, dass das 5-Tage Auto noch ca. 63 Tage von der Realität entfernt ist. In einer Untersuchung wurde festgestellt, dass die Übertragung der Informationen und der anschließende Materialfluss (plus Produktion) vom Endkunden bis zum Zulieferer der ersten Ebene und zurück zum Endkunden 68 Tage dauert, siehe (Pouty 2001).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Knut Alicke
    • 1
  1. 1.Icon GmbHKarlsruhe-DurlachDeutschland

Personalised recommendations