Advertisement

Der Bullwhip-Effekt

  • Knut Alicke
Chapter
  • 303 Downloads
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Procter & Gamble hatte in den 90er Jahren ein nicht erklärbares Phänomen bei der Produktion und der Nachfrage von dem Rennerprodukt Pampers. Obwohl die Nachfrage des Marktes, ausgelöst durch die Babies, konstant war, bestellte der Großhändler, der von der P&G-Produktion beliefert wurde, sehr unterschiedliche Mengen. Das führte zu einer schwierigen Kapazitätsplanung, einer unzureichenden Prognosegüte und zum Aufbau von Beständen in der eigenen Produktionsstufe. Die Analyse zeigte weiterhin, dass die Bestellungen, die P&G seinen Zulieferern, hier 3M, übermittelte, noch stärker schwankten. Die Untersuchung ergab, dass die Bestellungen nach der ersten Stufe, d.h. dem Handel, nicht mehr mit dem ursprünglichen Bedarf der Babies korrelierten. Die Zusammenhänge sind schematisch in Abb. 8.1 dargestellt. Der Begriff des Bullwhip-Effekt war geboren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Knut Alicke
    • 1
  1. 1.Icon GmbHKarlsruhe-DurlachDeutschland

Personalised recommendations