Advertisement

Der Narrenschwamm

  • Hans
  • Erika Kothe
Chapter
  • 167 Downloads

Zusammenfassung

Der geheimnisumwitterte Fliegenpilz (Farbabb. 9) — wegen seiner angeblich bewußtseinsverändernden Eigenschaften in manchen Gegenden auch »Glückspilz« genannt — hat seinen Platz nicht nur in Kinderliedern und Märchenbüchern gefunden, sondern gehört in der Vorstellung der meisten Menschen außerdem zum unverzichtbaren Handwerkszeug von Hexen und Zauberern. Daher kann es kaum verwundern, daß sich um ihn unzählige Legenden gebildet haben. So wurde lange angenommen, der Name »Fliegenpilz« leite sich von der Tatsache ab, daß man früher in Milch eingelegte Pilzstückchen benutzt hätte, um Fliegen zu vergiften. Diese Annahme erwies sich allerdings als unzutreffend, da Versuche gezeigt haben, daß Fliegen sich auf diese Weise nicht töten lassen, sondern höchstens betäubt werden und sich nach einiger Zeit munter davonmachen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Getrocknete Blüten und Blätter der Hanfpflanze.Google Scholar
  2. 2.
    Ein von winzigen Drüsen der Hanfblütenblätter abgesondertes Harz.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Hans
  • Erika Kothe

There are no affiliations available

Personalised recommendations