Die Organisation des Pflegebereichs

  • Franz Sitzmann
  • Elke Malitz
  • Bärbel Uhlmann
  • Helmut Schwarzenberger
  • Almut Ledwig
  • Dörthe Krause-Kümmell

Zusammenfassung

Im Gemeinschaftskrankenhaus wurden und werden verschiedene Formen der Pflegeorganisation (Gruppenpflege, Funktionspflege, Zimmerpflege) verfolgt mit unterschiedlichen Arten der Patientenbetreuung. Die vorliegenden Erfahrungsberichte und Bestandsaufnahmen zeigten Problembereiche und Veränderungsnotwendigkeiten auf:
  • Wenig vorausschauende Pflegeplanung: Verbesserung der Aufgabendisposition des Pflegeablaufs.

  • Möglichkeiten der Pflegedokumentation nicht umfassend genutzt: Verbesserung der leistungsbezogenen Pflegedokumentation.

  • Regelung von Zuständigkeits- und Verantwortungsbereichen undeutlich: Zur Zusammenarbeit mit dem Patienten ist es erforderlich, Ansprechpersonen für den Patienten zu deklarieren und aufgabenbezogene Zuständigkeiten zu klären.

  • Mangelnde Aufgabengliederung innerhalb des Pflegebereichs: Hoher Zeitaufwand für die Aufgabenverteilung und Kooperation innerhalb des Pflegeteams.

  • Aushilfsproblematik: Der Vorteil kleiner Pflegeeinheiten wird dadurch ausgehöhlt, daß die Dienstbereitschaft nicht unwesentlich durch verstärkten Einsatz von Schülern, Praktikanten, Zivildienstleistenden und Aushilfen aufrechterhalten wird. Es entstehen Qualitätsprobleme.

  • Dienstplanung: Schwierigkeiten in der Dienstplanung bei Verfolgung des Gedankens einer strikten Autarkie der kleinen Pflegegruppen.

  • Krankenhausorganisation: Veränderungen in der Krankenhausorganisation, um den Pflegeablauf zu disponieren und konsequenter auf den Patienten beziehen:

  • Zwischenmahlzeiten für den Patienten durch zentralen Hot- und Bringedienst,
    • zeitlich festgelegte frühzeitige Visiten,

    • Terminabsprache für Aufnahme und Entlassung der Patienten,

    • Gestaltung der OP-Planung (Terminierung),

    • Leistungsanforderungen (Röntgen, Labor u.a.) in Kooperation mit Pflegenden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Franz Sitzmann
  • Elke Malitz
  • Bärbel Uhlmann
  • Helmut Schwarzenberger
  • Almut Ledwig
  • Dörthe Krause-Kümmell

There are no affiliations available

Personalised recommendations