Advertisement

Aus- und Fortbildung

  • Marga Nicolay
  • Franz Sitzmann

Zusammenfassung

Mit dieser Beschreibung soll der Praktikant einen Einblick in die Tätigkeitsmerkmale eines krankenpflegerischen Praktikums bekommen. Der Praktikant soll dazu befähigt werden, bestimmte Aufgaben unter Anleitung oder auch selbständig auszuführen. Es ist seine Pflicht, Beobachtungen und Wahrnehmungen an die Krankenschwestern und -pfleger der Gruppe weiterzugeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Zu 8.2: Krankenpflegeausbildung in unserem Hause

  1. Bertram M (1996) Die Bedeutung der Entwicklung einer Pflegeprofession für die Berufsbildung. PflegePädagogik 3: 40 (Vergleiche auch die Ergänzung gleichen Titels in Heft 5/1996, S 58)Google Scholar
  2. Krause-Kümmell D (1992) Anthroposophisch orientierte Krankenpflegeausbildung. Dtsch Krankenpflege Z 2: 97f.Google Scholar
  3. Mertens D (1974) Schlüsselqualifikationen. Thesen zur Schulung für eine moderne Gesellschaft. Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, S 36–43Google Scholar
  4. Weber G (1995) Schöpferische Kraft; Anthroposophie und Krankenpflege. Dr. med. Mabuse 98, S 30ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Marga Nicolay
  • Franz Sitzmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations