Pädiatrie pp 859-864 | Cite as

Kinder- und Jugendgynäkologie

  • W. Distler
Part of the Springer Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Der Begriff „Kindergynäkologie“ wurde von Rudolph Peter geprägt. Letzterer war ab 1940 Lehrstuhlinhaber für Kinder- und Jugendgynäkologie an der Karls-Universität Prag. Heute hat sich die Kinder- und Jugendgynäkologie zu einem Gebiet entwickelt, an dem zahlreiche Disziplinen und Fachrichtungen beteiligt sind; neben der Pädiatrie und Gynäkologie wären zu nennen: Urologie, Chirurgie, Allgemeinmedizin, Psychiatrie, Rechtsmedizin und Sozialmedizin.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Lauritzen C (1987) Zyklusstörungen im Pubertäts-und jugendlichen Erwachsenenalter. In: Stolecke H, Terruhn V (Hrsg) Pädiatrische Gynäkologie, Springer, Berlin Heidelberg New York TokioGoogle Scholar
  2. Distler W, Pelzer V (Hrsg) Praxis der Kinder-und Jugendgynäkologie. Bücherei des Frauenarztes, Bd. 48, Enke, StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • W. Distler

There are no affiliations available

Personalised recommendations