Advertisement

Pädiatrie pp 1644-1647 | Cite as

Nasennebenhöhlen

  • E. R. Kastenbauer

Zusammenfassung

Wegen der exponierten Lage des Jochbeinkörpers ist dieser bei Mittelgesichtstraumen relativ häufig mit frakturiert. Die Symptomatik besteht, neben einer sichtbaren Dislokation des Jochbeins mit Hämatom, in Doppelbildern sowie in Parästhesien der Wange durch Einklemmung des 2. Trigeminusastes in den Frakturspalt. Diese Parästhesien können bei der isolierten Orbitabodenfraktur fehlen. Hier kann jedoch durch Tiefersinken des Bulbus die Symptomatik von Seiten der Doppelbilder und des Enophthalmus im Vordergrund stehen. Die Therapie besteht in einer Rekonstruktion des Orbitabodens und in der Stabilisierung der Bruchfragmente. Bei einer Jochbogenfraktur steht die Kieferklemme im Vordergrund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • E. R. Kastenbauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations