Advertisement

Pädiatrie pp 152-161 | Cite as

Mißhandlung, Mißbrauch und Vernachlässigung von Kindern

  • H. G. Lenard

Zusammenfassung

Die Geschichte der Tötung und Mißhandlung von Kindern aus rituellen oder kultischen Motiven ist so alt wie die überlieferte Geschichte der Menschheit. Die Tötung von Neugeborenen als Mittel der Familienplanung und Bevölkerungspolitik reicht bis in unsere Zeit; es gibt Anhaltspunkte dafür, daß die staatlich verordnete Beschränkung der Familien auf ein Kind in China zu einem biologisch nicht erklärbaren Geburtenüberschuß von Knaben geführt hat. Der Mißbrauch von Kindern als billige Arbeitskraft — eine typische Begleiterscheinung der frühen Industrialisierung — ist in vielen Entwicklungsländern noch immer ein aktuelles Problem, und auch in unseren Regionen trifft man Kinder, die zum Stehlen abgerichtet oder zum Betteln angehalten werden (man denke an die bettelnde „Pietà“, bei der der Säugling, sicher nicht ohne medikamentöse Nachhilfe, immer schläft). Nicht weniger aktuell sind die Bewaffnung und aktiver Einsatz von Kindern bei militärischen Aktionen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Eminson M, Postlethwaite RJ (eds) (2000) Munchhausen Syndrome by proxy abuse: A practical approach. Butterworth Heinemann, OxfordGoogle Scholar
  2. Helfer ME, Kempe RS, Krugman RA (1997) (eds) The Battered Child, 5th ed. The University of Chicago Press, Chicago LondonGoogle Scholar
  3. Hobbs CJ, Hanks HGI, Wynne JM (1999) Child abuse and neglect. A clinician’s handbook, 2nd ed. Churchill Livingstone, LondonGoogle Scholar
  4. Hobbs CJ, Wynne JM (1996) Physical Signs of Child Abuse. A colour atlas. Saunders, LondonGoogle Scholar
  5. Kempe HC (1978) Sexual abuse, another hidden pediatric problem. Pediatrics 62: 382–389PubMedGoogle Scholar
  6. Kempe HC, Silverman FN, Steele BF, Droegemueller W, Silver HK (1962) The battered-child syndrome. JAMA 181:105–112CrossRefGoogle Scholar
  7. Kleinman PK (1998) Diagnostic Imaging of Child Abuse, 2nd ed. Mosby, St. LouisGoogle Scholar
  8. Meadow R (1977) Munchausen syndrome by proxy — hinterland of child abuse. Lancet II: 343–345CrossRefGoogle Scholar
  9. Meadow R (ed) (1997) ABC of Child Abuse, 3rd ed. BMJ Publishing Group, LondonGoogle Scholar
  10. Reece RM, Ludwig S (eds) (2001) Child abuse. Medical diagnosis and management, 2nd ed. Lippincott Williams & Wilkins, PhiadelphiaGoogle Scholar
  11. Southall DP, Plunkett MCB, Banks MW, Falkov AF, Samuels MP (1997) Covert videorecordings of life-threatening child abuse: Lessons for child protection. Pediatrics 100: 735–760PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • H. G. Lenard

There are no affiliations available

Personalised recommendations