Advertisement

Einleitung

  • Rudolf J. Menne
  • Manfred Rechs
Chapter
  • 83 Downloads

Zusammenfassung

Die Automobilproduktion nimmt weltweit eine führende Stellung in der Gesamtwirtschaft ein. So werden auf unserem Globus jährlich 55 Mio. und in ganz Europa mehr als 19 Mio. Pkw produziert (Abb.1–1). Die Statistik weist für 1997 die USA an zweiter Stelle aus mit etwa 12 Mio. Pkw (inkl. leichten Nutzfahrzeugen [Light Trucks]), gefolgt von Japan mit fast 11 Mio. Pkw. Deutschland zeigt über die letzten drei Jahre eine konstante Entwicklung (1997: 5 Mio. Pkw). Bemerkenswert ist die zunehmende Bedeutung von Wachstumsmärkten wie Südkorea, Brasilien und China. Ähnlich wie bei den „mature markets“ Nordamerika und Europa wird es auch bei den neuen Märkten längerfristig zu einer Sättigung kommen, d. h., der Verdrängungswettbewerb setzt auch dort ein. Ein Automobilunternehmen, das zukünftig wettbewerbsfähig sein will, muß sicherstellen, daß es auf alien Märkten präsent ist. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Anforderungen der Märkte genau analysiert und diese mit Produkten, die den j eweiligen Kundenwünschen entsprechen, beliefert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Rudolf J. Menne
    • 1
  • Manfred Rechs
    • 2
  1. 1.Ford-Werke AktiengesellschaftKölnDeutschland
  2. 2.Ford Motor Company Ltd.Dunton Engineering CentreLaindon Basildon EssexEngland

Personalised recommendations