Sucht- und Abhängigkeitspotential der Opioide

  • Enno Freye

Zusammenfassung

Die Eigenschaft der Opioide, Sucht und Abhängigkeit zu erzeugen, ist zum einen direkt proportional der analgetischen Stärke des jeweiligen Produkts, zum anderen hängt sie von der mit dem jeweiligen Liganden interagierenden Rezeptorpopulation und der Kinetik am Rezeptor ab. Buprenorphin z. B. hat aufgrund der langsamen Dissoziation vom Rezeptor ein geringeres Sucht- und Abhängigkeitspotential als andere wirkstarke Opioide (Heel 1979). Desweiteren weisen sowohl die reinen x-Liganden, als auch die gemischt wirkenden Agonisten/Antagonisten wegen einer über den x-Rezeptor vermittelnden Analgesie ein geringes Suchtpotential auf (Römer 1980; Schmidt 1985; Pircio 1976).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Enno Freye
    • 1
  1. 1.UniversitätsklinikenHeinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations