Advertisement

Therapieübersicht

  • Gustav Georg Belz
  • Martin Stauch
Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Zusammenfassung

Nicht alle Rhythmusstörungen stellen eine Indikation zur Behandlung dar. Solche Arrhythmien sind z. B. Extrasystolen, die in Ruhe, aber nicht unter Belastung, gelegentlich auch bei gesunden Personen auftreten. Auch Rhythmusstörungen, die zwar selektiv behandelt werden, aber keinen Notfall darstellen, sollen in dieser Anleitung nicht berücksichtigt werden. In einer Notfallsituation, insbesondere kardialer Ursache, wie beim akuten Myokardinfarkt, können Rhythmusstörungen, die sonst nicht behandelt werden, eine sichere Indikation zur Therapie oder zur genauen Überwachung darstellen. In diesem Sinne lassen sich Rhythmusstörungen in zwei Gruppen einteilen:
  1. 1.

    Arrhythmien, die für sich noch keinen Notfall darstellen, aber in Begleitung einer Notfallsituation auftreten.

     
  2. 2.
    Arrhythmien als Notfall, weil sie die Hämodynamik so beeinflussen, daß die Gewebsperfusion nicht ausreichend ist. Dabei ist festzuhalten, daß die obere und untere Grenze der Herzfrequenz, ab der man die Arrhythmie als Notfall ansehen muß, nicht festliegt, sondern je nach Grundkrankheit, Alter und Zustand des Herzens und des Gefäßsystems fließend ist. Eine schematische Einteilung nach der Frequenz ist also nicht möglich. Wir müssen daher
    1. a)

      die Art der Rhythmusstörungen bestimmen, in der Regel durch das EKG und

       
    2. b)

      aus vorwiegend klinischen Befunden die Indikation für die Art der Behandlung ableiten.

       
     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Gustav Georg Belz
    • 1
  • Martin Stauch
    • 2
  1. 1.Institut für Kardiovaskuläre TherapieWiesbadenDeutschland
  2. 2.Zentrum für Innere Medizin, Sektion Cardiologie, Angiologie und PulmonologieUniversität UlmUlmDeutschland

Personalised recommendations