Advertisement

The Role of the Mind and Emotions in Healing

  • Betsy Blakeslee

Zusammenfassung

Mittels der Geschichte „Psyche und Amor“ aus der griechischen Mythologie wird im Sinne einer Metapher der Versuch unternommen, die Analogie zwischen dieser, dem Verlauf und den Perspektiven des weiblichen Brustkrebses und seiner psychosomatischen Aspekte herauszuarbeiten.

Die verschiedenen Stadien der Erkrankung und die Aufgabe, sich mit der Diagnose und den sich hieraus ableitenden Konsequenzen auseinanderzusetzen, werden dargestellt. Die Beziehung zwischen körperlicher Anspannung und aufgestauten Gefühlen wird unter verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, immer in Bezug auf den Mythos.

Vor dem Hintergrund des Visualisierungsprogrammes von Simonton werden zwei Fallbeispiele wiedergegeben, die einmal die Krankheitsgeschichte einer Frau mit entzündlichem Mammakarzinom und einmal diejenige einer Frau mit M. Hodgkin beinhalten; die Katamnese beider Fälle deutet unmißverständlich darauf hin, daß die Kombination einer somatischen Therapie mit Meditationstechniken welcher Art auch immer den Heilungsprozeß verbessern kann, um so eine frühzeitige Genesung möglicher zu machen.

Summary

Using the story of ‘Psyche and Amor’ from Greek mythology as a metaphor, the course and psychosomatic aspects of female breast cancer are examined. The different stages of the illness and the task of facing the diagnosis as well as the consequences resulting from it are demonstrated. The relationship between body tension and stored emotion is examined from different points of view, but always with reference to the mythological story.

Two illustrative cases are reported, one a woman with inflammatory breast carcinoma, and one a woman with Hodgkin’s disease. The follow-up of both cases clearly indicates that the combination of somatic treatment and meditation of different kinds can improve the healing process, facilitating an early recovery.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Blakeslee B (1984) How to teach streß management. (Self-published book to be ordered through: Betsy Blakeslee, P.O. Box 7952, Berkeley, CA 94707, USA)Google Scholar
  2. Blakeslee B (1985) The new holistic health handbook. Berkeley Holistic Health Center, Stephen Greene Press, Berkeley/CA, USAGoogle Scholar
  3. Hamilton E (1969) Mythology. Little, Brown, Boston/MA, USAGoogle Scholar
  4. Johnson R (1977) She. Harper & Row, LondonGoogle Scholar
  5. Simonton OC, Matthews-Simonton S, Creighton J (1984) Wieder gesund werden — Eine Anleitung zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte für Krebspatienten und ihre Angehörigen. Rowohlt, HamburgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Betsy Blakeslee

There are no affiliations available

Personalised recommendations