Advertisement

Ein-/Ausgabesteuereinheiten und Peripheriegeräte

  • Thomas Flik
  • Hans Liebig

Zusammenfassung

In Kapitel 6 wurde davon ausgegangen, daß die Übertragung der Daten zwischen Speicher und Interface und die dazu notwendigen Organisationsaufgaben, z.B. die Adreßfortschaltung und die Bytezählung, vom Mikroprozessor durchgeführt werden. Das kann für den Prozessor sehr zeitraubend sein, insbesondere bei einer Datenübertragung mit Busy-Waiting. Aber auch wenn die Übertragung der einzelnen Daten durch Interrupts synchronisiert wird, beanspruchen das Statusretten, das Ausführen des Interruptprogramms und das abschließende Statusladen immer noch ein Vielfaches der eigentlichen Datenübertragungszeit. Das macht sich vor allem bei hohen Übertragungsgeschwindigkeiten nachteilig bemerkbar, z.B. bei der Datenübertragung mit einem Floppy-Disk- oder Plattenspeicher. Dieser Engpaß kann durch zusätzliche Hardwareunterstützung in Form von Ein-/Ausgabesteuereinheiten, wie DMA-Controller, Ein-/Ausgabeprozessoren oder Ein-/Ausgabecomputer, behoben werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Cushman, R.H.: Support chips give designers a performance edge. EDN 32 (1987) H.12, 131–160Google Scholar
  2. 2.
    Cushman, R.H.: Support chips are in transition from discretes to ASICs. EDN 33 (1988) H.12, 139–166Google Scholar
  3. 3.
    Czichos, H. (Hrsg.): Hütte — Die Grundlagen der Ingenieurwissenschaften. 29. Aufl. Berlin: Springer 1989Google Scholar
  4. 4.
    El-Ayat, K.A.: The Intel 8089: an integrated i/o processor. Computer 12 (1979) H. 6,67–78CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Encarnaçao, J.; Straßer, W.: Computer Graphics — Gerätetechnik, Programmierung und Anwendung graphischer Systeme. 2. Aufl. München: Oldenbourg 1986Google Scholar
  6. 6.
    Forbes, M.; Kahn, J.: ESDI technology boosts disk-drive performance. EDN 30 (1985) H.7, 209–214Google Scholar
  7. 7.
    Grundy, K.P.: Streaming tape controller adopts SCSI interface. Electronic Design 32 (1984), 179–186Google Scholar
  8. 8.
    Hwang, K.; Briggs, F.A.: Computer architecture and parallel processing. New York: McGraw-Hill 1984zbMATHGoogle Scholar
  9. 9.
    Jackèl, D.: Computergrafische Sichtgeräte. Berlin: Springer i. Vbr.Google Scholar
  10. 10.
    Klonick, J.: Design considerations: comparing ESDI and SCSI. Computer Design 26 (1987) H.17, 97–103Google Scholar
  11. 11.
    Leibson, S.H.: Optical-disk drives target standard 5,25-in. sites. EDN 31 (1986) H.26,42–50Google Scholar
  12. 12.
    Lesea, A.; Zaks, R.: Microprocessor interfacing techniques. 3rd ed. Berkely: Sybex 1979Google Scholar
  13. 13.
    Matiek, R.E.: Impact of computer systems on computer architecture and system organization. IBM Systems Journal 25 (1986) H.3/4,274–305CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Proebster, W.E.: Peripherie von Informationssystemen — Technologie und Anwendung. Berlin: Springer 1987CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Protopapas, D.A.: Microcomputer hardware design. Englewood Cliffs: Prentice-Hall 1988Google Scholar
  16. 16.
    Reimann, B.; Wilde, M.: Peripherie denkt mit, SCSI — ein bidirektionales Bussystem, c’t (1989) H.11, 136–144Google Scholar
  17. 17.
    SAB 8086 Family user’s manual. Siemens 1979Google Scholar
  18. 18.
    SCSI Interface manual. Seagate 1988Google Scholar
  19. 19.
    Senger, H.: Drucker für das Büro, It 31 (1989) H.3,211–216Google Scholar
  20. 20.
    Sonnberger, S.; Hibst, H.: Thermo-Magneto-Optische Speichcrung. ITG-Fachbericht 102. vde 1988, 37–51Google Scholar
  21. 21.
    Travis, B.: Disk-drive-controller ICs provide board-level performance. EDN 29 (1984) H.25, 42–58Google Scholar
  22. 22.
    Winkler, K.: Magnetbandspeicher für die Datenverarbeitung. ITG-Fachbericht 102. vde 1988, 27–36Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Thomas Flik
    • 1
  • Hans Liebig
    • 1
  1. 1.Institut für Technische InformatikTechnische Universität BerlinBerlin 10Deutschland

Personalised recommendations