Advertisement

Finite Signale

  • Hans Marko
Part of the Nachrichtentechnik book series (NACHRICHTENTECH, volume 1)

Zusammenfassung

Zur finiten Signaldarstellung kommt man, wenn sowohl die Zeitfunktion wie auch das Spektrum durch diskrete Abtastwerte gegeben sind. Eine solche Signaldarstellung ist für eine Behandlung mit dem Digitalrechner in der Regel erforderlich und wird daher in zunehmendem Maße angewendet. Bei der finiten Signaldarstellung kann man die Signale als Vektoren auffassen und alle Operationen (insbesondere Fourier-Transformation und Faltung) als Matrizenmultiplikationen verstehen. Man erhält so ein einheitliches für die Programmierung besonders geeignetes Rechenverfahren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Hans Marko
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für NachrichtentechnikTechnische Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations