Advertisement

Ultraschalldiagnostiksysteme

  • B. Köstering
  • S. Jost-Köstering

Zusammenfassung

Ultraschalldiagnostiksysteme haben in nahezu allen medizinischen Fachgebieten Einzug gehalten. Dazu hat einerseits die hohe Akzeptanz seitens der Patienten beigetragen infolge der einfachen, nichtinvasiven und nicht strahlenbelastenden Anwendung; andererseits aber auch die Wertschätzung bei den Ärzten durch die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten, die hohe diagnostische Aussagekraft, die nahezu beliebige Wiederholbarkeit und die Wirtschaftlichkeit der Methode.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Braun B, Günther R, Schwerk W (1983) Ultraschalldiagnostik. Lehrbuch und Atlas. Ecomed, Landsberg/LechGoogle Scholar
  2. Hammentgen R (1991) Transösophageale Echokardiographie, monoplan/biplan. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  3. Hutten H (1992) Biomedizinische Technik, Bd 1. Diagnostik und bildgebende Verfahren. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  4. Klose P, Thelen M, Erbel R (1991) Bildgebende Diagnostik des Herzens. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  5. Köstering B (1991) Endosonographie — technische Grundlagen und klinische Anwendungen. In: Zimmermann W et al. (Hrsg) Dresdner Kongreßberichte, Bd 2. Dustri, München-DeisenhofenGoogle Scholar
  6. Kuttruff H (1988) Physik und Technik des Ultraschalls. Hirzel, StuttgartGoogle Scholar
  7. Morgenstern B (1986) Ultraschall-Diagnosegeräte. TÜV Rheinland, KölnGoogle Scholar
  8. Omoto R (1987) Atlas of real-time two-dimensional color doppler. Shindan-To-Chiryo, TokyoGoogle Scholar
  9. Pickuth D (1993) Sonographie — systematisch. BON-MED, LorchGoogle Scholar
  10. Rattmann R (1984) Physikalisch-technische Aspekte der Ultraschalldiagnostik und ihr Einfluß auf die Bildqualität. Verdauungskrankheiten 2: 46–56Google Scholar
  11. Zimmermann W, Frank N (1987–1994) Zimmermanns Seminare Bildgebender Verfahren, Bd 1–9. Dustri, München-DeisenhofenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • B. Köstering
  • S. Jost-Köstering

There are no affiliations available

Personalised recommendations