Dermatophytosen

  • Siegfried Nolting
  • Klaus Fegeler
Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Zusammenfassung

Von dem Begriff der Dermatomykose ist streng der Begriff der Dermatophytose zu trennen. Obwohl sie ähnlich klingen und daher leicht zu verwechseln sind, ist die Bezeichnung Dermatophytose nur gerechtfertigt, wenn es sich nach der kulturellen Differenzierung gemäß dem DHS-Schema um eine Erkrankung durch Dermatophyten handelt. Zu den Dermatophyten werden die Gattungen Mikrosporon, Trichophyton, Epidermophyton und Trichophyton ajelloi, früher Keratinomyces, gerechnet. Weist man Mikrosporon-Pilze nach, so spricht man von einer Mikrosporie, bei Nachweis von Trichophyten von einer Trichophytie und bei Vorliegen von Epidermophyton floccosum, dem einzigen Vertreter dieser Gattung, von einer Epidermophytie. Unter Keratinomykose verstand man die Erkrankung durch Keratinomyces ajelloi, die heute auch unter dem Begriff Trichophytie eingereiht werden muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Siegfried Nolting
    • 1
  • Klaus Fegeler
    • 2
  1. 1.Hautklinik der WestfälischenWilhelms-UniversitätMünster (Westf.)Deutschland
  2. 2.Niedergelassener HautarztMünster (Westf.)Deutschland

Personalised recommendations