Zukunft der Medizin

  • Dietrich H. W. Grönemeyer

Zusammenfassung

Das Gesundheitssystem ändert sich weltweit in Richtung einer mehr und mehr ambulant ausgerichteten Medizin, der Dualismus von ambulanter und stationärer Therapie wird tendenziell aufgehoben. Die Technik revolutioniert alle Gebiete. Innerhalb der Medizin brechen die Fächergrenzen auf, alte Berufsbilder verändern sich. Bisher aufwendige Operationen werden durch miniaturisierte Eingriffe ersetzt, veraltete und wenig aussagekräftige diagnostische Maßnahmen werden durch neue abgelöst. Ehemals maximal invasive, offene operative Verfahren werden durch immer weniger belastende und hochpräzise Methoden abgelöst, wobei bildgesteuerte Therapien bzw. Operationsverfahren eine zentrale Rolle spielen. Operationen in Vollnarkose weichen zunehmend lokalen Anästhesieverfahren, insbesondere für Routineeingriffe. Immunologie, Ökologie und Umweltmedizin werden zunehmend integriert. Neue pharmakologische Erkenntnisse ermöglichen neue medikamentöse Therapiekonzepte, vor allen Dingen zur Behandlung von Volks- und Infektions-krankheiten. Transplantationschirurgie ermöglicht zunehmend im Team zu denken und zu behandeln. Patient und Gesellschaft profitieren davon. Einerseits sind die Belastungen während der Therapiebehandlung weitaus geringer und anderseits können Liegezeiten in den Krankenhäusern abgekürzt bwz. operative Leistungen ambulant erbracht werden. Nebenwirkungen und Komplikationen sind seltener, wodurch Heilung und Wiedereingliederung in den Beruf beschleunight werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Buess G et al. (1984) Das System für die transanale endoskopische Rektumoperation. Chirurgie 55: 677Google Scholar
  2. Buess G (1992) Endoluminal rectal surgery. In: Cuschieri A. (Hrsg) Opera tive manual of endoscopic surgery. Springer, Berlin, Heidelberg, S 303-325Google Scholar
  3. Grönemeyer DHW (1997) Mikro-Therapie und High-Tech für eine sanfte und ökologische Medizin Das Krankenhaus 6: 326-334Google Scholar
  4. Köck C (1996) Das Gesundheitssystem in der Krise: Herausforderung zumGoogle Scholar
  5. Wandel für System und Organisation. In: Heimerl-Wagner P, Köck C (Hrsg) Management in Gesundheitsorganisationen.Google Scholar
  6. Ueberreuter, Wien, S 17–72 Semm K (1983) Die endoskopische Appendektomie. Gynäkol Prax 7: 26–30Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Dietrich H. W. Grönemeyer
    • 1
  1. 1.Institut für MikroTherapieUniversität Witten/HerdeckeBochumDeutschland

Personalised recommendations