Advertisement

Reale feste und flüssige Körper

  • Wolfgang Demtröder
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wollen wir bei der schrittweisen Erweiterung unseres „Modells der Wirklichkeit“ die experimentelle Erfahrung berücksichtigen, daß reale Körper ihre Gestalt ändern können, wenn sie unter dem Einfluß äußerer Einwirkungen deformiert werden. Auch die wichtige Frage, warum Materie in den verschiedenen Aggregatzuständen fest, flüssig oder gasförmig vorkommt und warum die Existenz dieser Zustände von der Temperatur abhängt, soll hier diskutiert werden. Wir werden sehen, daß ein atomares Modell der realen Körper, bei dem die verschiedenen Wechselwirkungen zwischen den Atomen bzw. Molekülen eines Körpers berücksichtigt werden, alle beobachteten Phänomene zumindest qualitativ befriedigend erklären kann. Für eine quantitative Beschreibung sind mehr Kenntnisse über die atomare Struktur erforderlich und der dazu notwendige Rechenaufwand übersteigt oft die Kapazität auch großer Computer.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 6.1
    Hütte: Die Grundlagen der Ingenieurwissenschaften (Springer, Berlin, Heidelberg 1991)Google Scholar
  2. 6.2
    Siehe z.B. W. Weizel: Lehrbuch der theoretischen Physik, Bd. 1,3. Aufl. (Springer, Berlin, Heidelberg 1969) oder: L. Bergmann, C. Schaefer: Lehrbuch der Experimentalphysik, Bd. 1 (de Gruyter, Berlin 1990), S. 265Google Scholar
  3. 6.3
    Siehe z. B. E. Zeidler (Hrsg.): Teubner-Taschenbuch der Mathematik, begr. v. II’ja Bronstein (Teubner, Leipzig 1993)Google Scholar
  4. 6.3a
    Lehrbücher über Differentialgeometrie, z.B. W. Blaschke, K. Leichtweiss: Elementare Differentialgeometrie, Grundlehren, Bd. 1 (Springer, Berlin, Heidelberg 1973)CrossRefGoogle Scholar
  5. 6.4
    W. Wuttke: Tribophysik (Hanser, München 1987)Google Scholar
  6. 6.5
    R.H. Rapp, F. Sanso (eds.): Determination of the Geoid (Springer, Berlin, Heidelberg 1991)Google Scholar
  7. 6.6
    D.K. Lynch: Gezeitenboren: Flutwellen gegen den Strom, Spektrum d. Wiss., Dez. 1982, S. 100 (Originalartikel: D.K. Lynch: Tidal Bores Sci. Am., Oct. 1982, pp. 134–143)Google Scholar
  8. 6.7
    G.R Brosche: Die Abbremsung der Erdrotation. Phys. in uns. Zeit 20, 70 (Mai 1989)ADSCrossRefGoogle Scholar
  9. 6.8
    H. Berckhemer: Grundlagen der Geophysik (Wissenschaftl. Buchgesellschaft, Darmstadt 1997)Google Scholar
  10. 6.8a
    D. Flannagan (ed.): The Dynamic Earth. (Freeman, New York 1983)Google Scholar
  11. 6.8b
    M.A. Zumberge, J.E. Faller, R.L. Rinker: A New Portable Absolute Gravimeter, in: A. Taylor (ed.): Precision Measurement and Fundamental Constants (Nat. Bureau of Standards, Publ. 617 (1984))Google Scholar
  12. 6.9
    J. Levine, J.L. Hall: Design and Operation of a Methane-Absorption Stabilized Laser-Strainmeter, in: J. Geophys. Research 77, 2595 (1972)Google Scholar
  13. 6.9a
    J. Berger: Application of Laser Techniques to Geodesy and Geophysics, in: Advances in Geophysics, Vol. 16 (Academic Press, New York 1973)Google Scholar
  14. 6.10
    F. Stacey: Physics of the Earth (John Wiley, New York 1969)Google Scholar
  15. 6.11
    K. Strobach: Unser Planet Erde (Gebrüder Borntraeger, Berlin 1991)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Demtröder
    • 1
  1. 1.Fachbereich PhysikUniversität KaiserslauternKaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations