Advertisement

B

  • Eric Schoop
  • Volker Hildebrandt
  • Hans-Georg Kemper
  • Manfred Grauer
  • Heidi Heilmann
  • Klaus Van Marwyk
  • Werner Zorn
  • Hartmut Wedekind
  • Bernd Kaluza
  • Karlheinz Roschmann
  • Roland Gabriel
  • Heinrich Niemann
  • Carsten Berkau
  • Jörg Becker
  • Oswald Drobnik
  • Kurt Peter Judmann
  • Hermann Krallmann
  • Gérard Derszteler
  • Susanne König

Zusammenfassung

Der Barcode ist ein Verschlüsselungsverfahren zur direkten Belegverarbeitung (→ Beleglesen, maschinelles),das schnelle, fehlerfreie Erfassung von Informationen begrenzten Umfangs (Artikelnummer, Ausweiskennziffer, Material- oder Auftragsschlüssel) auf optischem Wege mit Hilfe von Photozellen oder Laser-Abtastung oder auch magnetisch ermöglicht [2].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Rothteich, C., Erfassungsmedien für Betriebsdatenerfassungssysteme im Vergleich, Handbuch der modernen Datenverarbeitung (HMD) 20 (1983) 114, S. 43–52.Google Scholar
  2. [2]
    Schlenz, H.O., Einsatzgebiete optischer und magnetischer Leseverfahren, Handbuch der modernen Datenverarbeitung (HMD) 20 (1983) 114, S. 11–30.Google Scholar
  3. [1]
    Standards von ANSI, American National Standards Institute Inc., DIN, Deutsches Institut für Normung e.V., ECMA, European Computer Manufacturers Association, ISO, International Organization for Standardization.Google Scholar
  4. [1]
    Dix, A., Finlay, J., Abowd, G., Beale, R., Mensch Maschine Methodik, München 1995.Google Scholar
  5. [1]
    Englisch, J., Ergonomie von Softwareprodukten - Methodische Entwicklung von Evaluationsverfahren, Mannheim u. a. 1993.Google Scholar
  6. [2]
    Zeidler, A., Zellner, R., Software-Ergonomie - Techniken der Dialoggestaltung, 2. Aufl., München u. a. 1994.Google Scholar
  7. [1]
    Bodendorf, F., Benutzermodelle–ein konzeptioneller Überblick, WIRTSCHAFTSINFORMATIK 34 (1992) 2, S. 233–245.Google Scholar
  8. [2]
    Götze, R., Dialogmodellierung für multimediale Benutzerschnittstellen, Stuttgart u. a. 1995.Google Scholar
  9. [3]
    Grauer, M., Merten, U., Multimedia - Entwurf, Entwicklung und Einsatz in betrieblichen Informationssystemen, Berlin u. a. 1996.Google Scholar
  10. [1]
    Zeidler, A., Zehner, R., Software-Ergonomie - Techniken der Dialoggestaltung, 2. Aufl., München u. a. 1994.Google Scholar
  11. [1]
    Dostal, W., Berufsbilder in der Informatik, Informatik-Spektrum 18 (1995) 3, S. 152–161.Google Scholar
  12. [2]
    Heilmann, H., IV-Aufbauorganisation im Wandel, HMD–Theorie und Praxis der Wirtschaftsinformatik 31 (1994) 179, S. 27–37.Google Scholar
  13. [3]
    Mertens, P., Ehrenberg, D., Griese, J., Heinrich, L.J., Kurbel, K., Stahlknecht, P. (Hrsg.), Studienführer Wirtschaftsinformatik, Braunschweig u. a. 1996.Google Scholar
  14. [1]
    Scheer, A.-W., Architektur integrierter Informationssysteme: Grundlagen der Unternehmensmodellierung, 2. Aufl., Berlin u. a. 1992.Google Scholar
  15. [2]
    Schmidt, G., Methode und Technik der Organisation, 10. Aufl., Gießen 1994.Google Scholar
  16. [3]
    Schulz, A., Software-Entwurf: Methoden und Werkzeuge, 3. Aufl., München u. a. 1992.Google Scholar
  17. [1]
    Zahrnt, Chr., VOC Teil 1: Die Besonderen Vertragsbedingungen für die Miete, den Kauf und die Wartung von EDV-Anlagen und -Geräten, EDV und Recht, Band 11, 2. Aufl., München u. a. 1982.Google Scholar
  18. [2]
    Zahrnt, Chr., VOC Teil 2: Die Besonderen Vertragsbedingungen für die Überlassung und die Pflege von DV-Programmen, München u. a. 1981.Google Scholar
  19. [3]
    Zahrnt, Chr., VOC-Textausgabe der BVB, München u. a. 1981.Google Scholar
  20. [1]
    Corsten, H., Götzelmann, F., Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS), in: Corsten, H. (Hrsg.), Handbuch Produktionsmanagement, Wiesbaden 1994, S. 1051–1067.CrossRefGoogle Scholar
  21. [2]
    Haasis, H.-D., Hilty, L.M., Hunscheid, J., Kürzl, H., Rautenstrauch, C. (Hrsg.), Umweltinformationssysteme in der Produktion, Marburg 1995.Google Scholar
  22. [3]
    Hildebrand, K., Umweltinformationssysteme, WIRTSCHAFTSINFORMATIK 38 (1996) 1, S. 78–82.Google Scholar
  23. [1]
    Milder, W., Störmer, W., Personalzeit-und Betriebsdatenerfassung - Richtig planen, auswählen und einführen, 2. Aufl., Neuwied u. a. 1995.Google Scholar
  24. [2]
    Roschmann, K., Geitner, U.W., Paßmann, M., BDE-Report - Betriebsdatenerfassung 95/96, Edition FB/IE, Darmstadt 1996.Google Scholar
  25. [3]
    Virnich, M., Posten, K., Handbuch der codierten Datenträger - Identifikationssysteme für Produktion, Logistik, Handel und Dienstleistung, Reihe FIR+IAW-Leitfaden, Köln 1992.Google Scholar
  26. [1]
    Hansen, H.R., Wirtschaftsinformatik I, 7. Aufl., Stuttgart u. a. 1996.Google Scholar
  27. [2]
    Tanenbaum, A.S., Moderne Betriebssysteme, München 1994.Google Scholar
  28. [3]
    Wettstein, H., Betriebssysteme, in: Kurbel, K., Strunz, H. (Hrsg.), Handbuch Wirtschaftsinformatik, Stuttgart 1990, S. 857–876.Google Scholar
  29. [1]
    Jain, A.K., Three-Dimensional Object Recognition Systems, Amsterdam 1993.Google Scholar
  30. [2]
    Niemann, H., Pattern Analysis and Understanding, 2. Aufl., Berlin 1990.CrossRefGoogle Scholar
  31. [3]
    Pratt, W.K., Digital Image Processing, 2. Aufl., New York 1991.Google Scholar
  32. [1]
    Engelmore, R., Morgan, T., Blackboard Systems, Wokingham u. a. 1988.Google Scholar
  33. [2]
    Hayes-Roth, B., A Blackboard Architecture for Control, Artificial Intelligence 26 (1985) 1, S. 251–321.CrossRefGoogle Scholar
  34. [3]
    Newell, A., Some Problems of the Basic Organization in Problem Solving Programs, in: Yovits, M.C., Jacobi, G.T., Goldstein, G.D. (Hrsg.), Proceedings of the Second Conference on Self-Organizing Systems, Chicago 1962, S. 393–423.Google Scholar
  35. [1]
    Mertens, P., Holzner, J., Ludwig, P., Branchensoftware, Informatik-Spektrum 18 (1995) 6, S. 340–341.Google Scholar
  36. [2]
    Mertens, P., Individual-und Standardsoftware: Tertium datur?, in: Mayr, H.C. (Hrsg.), Beherrschung von Informationssystemen, Wien u. a. 1996, S. 55–81.Google Scholar
  37. [3]
    Stahlknecht, P., Einführung in die Wirtschaftsinformatik, 7. Aufl., Berlin u. a. 1995, S. 349–350.CrossRefGoogle Scholar
  38. [1]
    Davenport, T., Short, J., The Industrial Engineering: Information Technology and Business Process Redesign, Sloan Management Review 31 (1990) Summer, S. 11–27.Google Scholar
  39. [2]
    Gaitanides, M., Prozeßorganisation: Entwicklung, Ansätze und Programme prozeßorientierter Organisationsgestaltung, München 1983.Google Scholar
  40. [3]
    Hammer, M., Champy, J., Reengineering the Corporation, A Manifesto for Business Revolution, New York 1993.Google Scholar
  41. [1]
    Appelton, D.S., Business Rules: The Missing Link, April 1996, The Electronic College Of Process Innovation, http://www.dtic.dla.mil/c3i/bprcd/5001.html. Google Scholar
  42. [2]
    Hay, D., Anderson Healy, K., Defining Business Rules - What are they really?, June 1996, GUIDE International Corporation, http://www.guide.org/ap/apbrall.htm. Google Scholar
  43. [3]
    Herbst, H., Knolmayer, G., Ansätze zur Klassifikation von Geschäftsregeln, WIRTSCHAFTSINFORMATIK 37 (1995) 2, S. 149–159.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Eric Schoop
  • Volker Hildebrandt
  • Hans-Georg Kemper
  • Manfred Grauer
  • Heidi Heilmann
  • Klaus Van Marwyk
  • Werner Zorn
  • Hartmut Wedekind
  • Bernd Kaluza
  • Karlheinz Roschmann
  • Roland Gabriel
  • Heinrich Niemann
  • Carsten Berkau
  • Jörg Becker
  • Oswald Drobnik
  • Kurt Peter Judmann
  • Hermann Krallmann
  • Gérard Derszteler
  • Susanne König

There are no affiliations available

Personalised recommendations