Advertisement

Gemüse und Gemüseprodukte

  • Hans-Dieter Belitz
  • Werner Grosch

Zusammenfassung

Unter Gemüse versteht man alle in frischem Zustand nicht lufttrockenen Pflanzenteile, die ohne Entzug wesentlicher Bestandteile roh, gekocht, konserviert oder sonstwie zubereitet direkt zur menschlichen Ernährung dienen, mit Ausnahme der Früchte mehrjähriger Pflanzen, die zum Obst gehören. Nicht zum Gemüse rechnen trockene Samen (Erbsen, Bohnen Getreidesamen u. a.). Die Einteilung der Gemüsearten kann unter botanischen Gesichtspunkten erfolgen in Algengemüse, Pilze, Wurzelgemüse, Knollengemüse (Sproß- und Wurzelknollen), Zwiebelgemüse, Blattstielgemüse, Blattgemüse, Blütenstände als Gemüse, Samengemüse und Fruchtgemüse. In Tab. 17.1 sind die wichtigsten Gemüsearten aufgeführt mit Hinweisen auf die botanische Systematik und die Verwendung. Tab. 17.2 orientiert über die Gemüseerzeugung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adler, G.: Kartoffeln und Kartoffelerzeugnisse. Verlag Paul Parey: Berlin-Hamburg. 1971Google Scholar
  2. Bötticher, W.: Technologie der Pilzverwertung. Verlag Eugen Ulmer: Stuttgart. 1974Google Scholar
  3. Herrmann, K.: Gemüse und Gemüsedauerwaren. Verlag Paul Parey: Berlin—Hamburg. 1969Google Scholar
  4. Herrmann, K.: Tiefgefrorene Lebensmittel. Verlag Paul Parey: Berlin—Hamburg. 1970Google Scholar
  5. Kaiser, K.-P., Bruhn, L. C., Belitz, H.-D.: Proteaseinhibitors in potatoes. Protein-, trypsinand chymotrypsininhibitor patterns by isoelectric focusing in polyacrylamidgel. A rapid method for identification of potato varieties. Z. Lebensm. Unters. Forsch. 154, 339 (1974)CrossRefGoogle Scholar
  6. Salunkhe, D. K., Do, J. Y.: Biogenesis of aroma constituents of fruits and vegetables. Crit. Rev. Food Sci. Nutr. 8, 161 (1977)Google Scholar
  7. Schormüller, J.: Die Erhaltung der Lebensmittel. Ferdinand Enke Verlag: Stuttgart. 1966Google Scholar
  8. Shah, B. M., Salunkhe, D. K., Olson, L. E.: Effects of ripening processes on chemistry of tomato volatiles. J. Am. Soc. Hortic. Sci. 94, 171 (1969)Google Scholar
  9. Whitaker, J. R.: Development of flavor odor and pungency in onion and garlic. Adv. Food Res. 22, 73 (1976)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Hans-Dieter Belitz
    • 1
  • Werner Grosch
    • 2
  1. 1.Deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie MünchenTechnischen Universität MünchenGarchingDeutschland
  2. 2.Deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie MünchenTechnischen Universität MünchenGarchingDeutschland

Personalised recommendations