Advertisement

Schwingungs- und Wellenlehre, Akustik

  • Herbert A. Stuart
  • Gerhard Klages
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Jeden periodisch wiederkehrenden Vorgang bezeichnen wir als Schwingung. Wir beginnen mit der — wie wir in Abschn. 4.1.2 einsehen werden — einfachsten Schwingungsform, der sog. harmonischen oder reinen Sinus-Schwingung. Zunächst stellen wir eine einfache Beziehung zwischen ihr und der mit konstanter Bahngeschwindigkeit durchlaufenen Kreisbahn her, um eine anschauliche Methode kennenzulernen, z.B. Probleme der Überlagerung mehrerer Schwingungen zu behandeln. Wir projizieren dazu die Bewegung eines Massenpunktes P, vgl. Abb. 4.1, der auf einem Kreis mit dem Radius x 0 um M mit konstanter Winkelgeschwindigkeit ω umläuft, auf einen Schirm S (Abschn. 2.2.2). Dabei entsteht der Bildpunkt P′. Seine Höhe über dem Bildpunkt M′ von M ist die neue Koordinate x.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Herbert A. Stuart
  • Gerhard Klages
    • 1
  1. 1.Institut für PhysikJohannes Gutenberg-UniversitätMainzDeutschland

Personalised recommendations