Advertisement

Krankengymnastische Behandlung der ellenbogennahen Frakturen und der Ellenbogenluxation

  • Margrit List

Zusammenfassung

Ellenbogennahe Frakturen sind die Olekranon- und Radiusköpfchenfrakturen die Humeruskondylen- und die suprakondylären Frakturen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Burri, C., u. a.: Unfallchirurgie. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1974, S. 70CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Burri, C.: Ergebnisse bei 182 operativ versorgten distalen intraartikulären Humerusfrakturen. Akt. Traumatol. 6, 105 (1976)Google Scholar
  3. 3.
    Knott, M.: Komplexbewegungen. Stuttgart: Fischer 1970, 2. Aufl., S. 86 — 90Google Scholar
  4. 4.
    Koppelmann, J.: Eisanwendung als Ergänzung zur krankengymnastischen Behandlung. OskarHelene-Heim, FU, Berlin, Juli 1974Google Scholar
  5. 5.
    Koppelmann, J.: Zur konservativen Behandlung und Anwendung der Kryotherapie bei posttraumatischen und postoperativen Gelenkkontrakturen. Mschr. Unfallheilk. 74 544 — 549 (1971)Google Scholar
  6. 6.
    von Mülmann, A.: Krankengymnastik bei Verletzungsfolgen am Bewegungsapparat. München: Pflaum, 4. Aufl., S. 156— 161 (1970)Google Scholar
  7. 7.
    Schlosser, V.: Traumatologie. Stuttgart: Thieme 1968, S. 162 —171Google Scholar
  8. 8.
    Weller, S.: Konservative oder operative Behandlung von suprakondylären Oberarmfrakturen. Akt. Traumatol. 4, 79 (1974)Google Scholar
  9. 9.
    Weller, S.: Die Ellenbogenluxation. Akt. Traumatol. 8, 95 (1978)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • Margrit List
    • 1
  1. 1.Staatliche Berufsfachschule für KrankengymnastikUniversität MünchenMünchen 2Deutschland

Personalised recommendations