Advertisement

Krankengymnastische Behandlung nach Frakturen und Luxationen im Bereich des Hüftgelenkes

  • Margrit List

Zusammenfassung

Bei jüngeren Menschen bricht bei Sturz auf den Trochanter major oder Stauchung des Beines eher der Pfannenboden, beim älteren Menschen häufiger der Schenkelhals.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Biehl G (1974) Zur Behandlung traumatischer Hüftluxationen und Pfannenfrakturen sowie ihrer Spätfolgen. Aktuel Traumatol 4:127Google Scholar
  2. 2.
    Burri L. et al. (1974) Unfallchirurgie. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 77 u. 114CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Jungbluth KH (1975) Die Osteosynthese verschobener Hüftpfannenbrüche. Unfallchirurgie 1:11CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Knott M (1970) Komplexbewegungen. Fischer, Stuttgart, 2. Aufl, S 88, 224–227Google Scholar
  5. 5.
    Lehmann L (1976) Zur Problematik von Frakturen und Luxationen der Hüfte bei gleichzeitiger Femurfraktur. Aktuel Traumatol 6:39Google Scholar
  6. 6.
    Mockwitz J (1975) Verrenkung des Hüftgelenkes. Aktuel Traumatol 5:31Google Scholar
  7. 7.
    Pauwels F (1975) Gesammelte Abhandlungen zur funktionellen Anatomie des Bewegungsapparates. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 250–263Google Scholar
  8. 8.
    Weller S (1978) Indikation und Technik zur operativen Behandlung der Acetabulumfraktu-ren. Unfallheilkunde 81:264PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Margrit List
    • 1
  1. 1.Staatliche Berufsfachschule für KrankengymnastikUniversität MünchenMünchen 70Deutschland

Personalised recommendations