Advertisement

Psychostimulanzien und Medikamente zur Behandlung von Hypersomnien

  • Otto Benkert
  • Hanns Hippius

Zusammenfassung

Das Bindeglied dieses Kapitels ist die Möglichkeit, die hier beschriebe­nen Syndrome mit Psychostimulanzien bzw dem neu entwickelten Mo­dafanil behandeln zu können:
  • Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivität-Syndrom.

  • Hypersomnie. Es werden Narkolepsie, primäre Hypersomnie und Syndrome mit verstärkter Tagesmüdigkeit aufgrund eines gestörten Nachtschlafs (Schlafapnoesyndrom, RSL und PLMS) von einander abgegrenzt. Zu unterscheiden sind weiterhin Hypersomnien bei kör­perlichen Erkrankungen (z. B. Hypothyreose, chronische Infektionen, entzündliche Hirnerkrankungen), substanzinduzierte Hypersomnien (z. B. Missbrauch von Benzodiazepinen) und Hypersomnien im Rah­men einer anderen psychischen Erkrankung (z. B. atypische Depressi­on).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Otto Benkert
    • 1
  • Hanns Hippius
    • 2
  1. 1.MainzDeutschland
  2. 2.MünchenDeutschland

Personalised recommendations