Zusammenfassung

Der traumatische Knochenbruch ist als Wunde des Knochengewebes aufzufassen. Unterschiedlich lang ist das Heilen einer Wunde: schnell bei Weichteilen, langsam beim Knochengewebe. Es hat in den letzten 100 Jahren nicht an Versuchen gefehlt, das Abheilen einer Fraktur zeitlich zu verkürzen. Die Frakturheilung — im Gegensatz zur Heilung von Weichteilwunden — bedeutet Immobilität von ganzen Körperabschnitten, lange Inaktivität und damit verbunden lange Aufhebung und/oder Einschränkung von Lebensgewohnheiten, von der Arbeitsfähigkeit bis hin zur Freizeitgestaltung.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Hans-Georg Knoch
    • 1
  1. 1.Zentrale HochschulpoliklinikMedizinische Akademie „Carl-Gustav-Carus“DresdenDeutschland

Personalised recommendations